Das Ziel der SVK ist mindestens einen Punkt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das Auswärtsspiel am Samstag führt den SVK zum TSV Strassberg. Die Gastgeber sind im vergangenen Sommer aus der Bezirksliga Zollernalb in die Fußball-Landesliga aufgestiegen und belegen derzeit mit 22 Punkten den 14. Platz. Spielbeginn ist um 15:30 Uhr.

Fünf Punkte mehr hat der SV Kehlen auf seinem Konto – doch noch warten die Schussentäler auf den ersten Sieg im Jahr 2018. Dieser wurde am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Ostrach verpasst, als in einem mäßigen Spiel auf schwierigen Platzverhältnissen das Chancenplus nicht zum Dreier genutzt werden konnte.

Strassberg ist hingegen deutlich besser ins Jahr gestartet. Ein Sieg gegen Ostrach, ein Unentschieden bei Tabellenführer Laupheim und eine knappe Niederlage zuletzt in Weiler – die Schützlinge von Trainer Oliver Pfaff kämpfen um den Klassenerhalt. Die Stärke der Mannschaft liegt eindeutig in einem kompakten Defensivverbund. In der Offensive ragt Stürmer Raffael Keinath mit seinen sechs Saisontreffern heraus.

Im Hinspiel brachte Kehlen eine 2:0-Führung nicht nach Hause und musste sich mit einem Unentschieden begnügen. Ein solcher Punktgewinn ist für den Samstag wiederum das Minimalziel der Schützlinge von Trainer Michael Steinmaßl – zuvorderst, um den Abstand zwischen diesen beiden Mannschaften aufrecht zu erhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen