Yoga und Zen-Meditation bei den Pallottinern

Lesedauer: 5 Min
Das Team von St. Josef. Durch Corona-Lockerungen ist es möglich, eine Sommerfreizeit anzubieten.
Das Team von St. Josef. Durch Corona-Lockerungen ist es möglich, eine Sommerfreizeit anzubieten. (Foto: Heidi Keller)
Heidi Heller

Mehr Informationen gibt es im Geistlichen Haus der Pallottiner St. Josef Hersberg, Telefon: 07545/9350, E-Mail

info@hersberg.de

oder auf

www.hersberg.de

Alle drei Jahre bestimmt die Glaubensgemeinschaft der Pallottiner die Hausleitung von St. Josef Hersberg neu – Rektor Pater Hans-Peter Becker geht in die dritte Amtszeit. Durch die Lockerung der Corona-Regeln kann die Sommerfreizeit ab 20. Juli stattfinden. Es sind noch Plätze frei.

„Drei Amtszeiten in Folge – mit jeweils drei Jahren Dauer – können wir Pallottiner in unseren Häusern Rektor sein. Nach maximal neun Jahren wird es also eine neue Hausleitung geben“, erklärt Rektor Pater Hans-Peter Becker SAC. Am 29. Juni 2014 kam der Pallottiner-Pater als Rektor aufs Schloss Hersberg. Ebenso in die dritte Amtszeit gehen Pater Werner Weicht SAC als Vize-Rektor und Bruder Helmut Riedel als Hausrat.

Bei den anderen Hausräten gibt es Änderungen: Pater Willi Krupp SAC und Pater Siegbert Buhleier SAC sind ausgeschieden. Pater Buhleier wird jedoch als Ökonom der Hausleitung weiter zur Seite stehen. Neue Hausräte sind Pater Konrad Schultis SAC und Pater Franz Kratzel SAC. Die Hausleitung ist nicht nur für das Bildungshaus Schloss Hersberg, sondern auch für die Kommunität St. Josef in Konstanz verantwortlich.

Gemeinsam mit der Betriebsleiterin des Bildungshauses St. Josef Hersberg, Sandra Erbguth aus Hagnau, haben die Pallottiner ein neues Programm entworfen – angepasst an die aktuellen Corona-Einschränkungen. „Was heißt ganzheitliche Bildung – menschlich, psychologisch, religiös? Diese Frage haben wir uns zur Aufgabe gemacht“, erklärt Rektor Pater Becker. Deshalb ist das Bildungsprogramm der Pallottiner auch so breit gefächert – von Fasten über Yoga und Zen-Meditation bis hin zu Exerzitien oder zeitweisem Mitleben in der Glaubensgemeinschaft.

In der Zeit der Corona-Einschränkungen durften auch auf dem Hersberg keine Kurse und Seminare stattfinden, das Bildungshaus blieb leer. Seit wenigen Wochen können kleine Gruppen ihr Programm wieder wahrnehmen. „Es läuft, aber wir haben nicht einmal die Hälfte der Belegung. Die Teilnehmer sind dabei gerne auch im Freien und nutzen den Park“, ergänzt Pater Becker. In der Kapelle beim Gottesdienst mit Distanz ist Platz für 52 Besucher.

Seit 1. Juli dürfen jetzt wieder Kurse bis 20 Personen stattfinden. Die Pallottiner freuen sich, dass nun kurzfristig auch ihre beliebte Sommerfreizeit angeboten werden kann. Sie findet vom 20. bis 27. Juli statt – mit geistlichen Impulsen für den Tag, kleinen Wanderungen, einer Lädinenfahrt, einem Grillabend und ähnlichen erholsamen Angeboten. Es sind noch Plätze frei. Vom 14. bis 16. August gibt es ein Yoga-Wochenende, das Marianne Fütterer, Shiatsu- und Yogalehrerin aus Freiburg, leitet. Sanftes, wirkungsvolles Yoga für alle Altersstufen und Anleitungen zur Meditation stehen zum Auftanken auf dem Programm.

Ein weiteres Yoga-Wochenende „Kurzurlaub für die Seele“ mit Physiotherapeutin und Yogalehrerin Sandra Schweitzer wird vom 9. bis 11. Oktober angeboten. Hier sollen Yoga und Achtsamkeit verbunden werden.

„Fasten mit Leib und Seele“ in der Fastenwoche nach Dr. F.X. Mayr leitet der Heilpraktiker Andreas Wuchner aus Pfullendorf. Fasten mit Milch, Brot und Kräutertee kann man mit ihm vom 16. bis 23. Oktober. Die milde, basenbetonte Ableitungsdiät nach Dr. F.X. Mayr „Basen – Heilkost – Wanderwoche“ folgt direkt im Anschluss vom 23. bis 30. Oktober, ebenfalls mit Andreas Wuchner.

Herbstliche Tanztage unter dem Motto „Seelengarten“ mit Kreistänzen, Körperübungen und Texten leitet Ursula Weber aus Ettlingen vom 28. Oktober bis 1. November. „Meditation und Kontemplation – Eins-Sein in der Stille“ heißt wieder das Seminar von Christian Kuhn aus Überlingen. Zazen, das Sitzen in Stille, mit durchgehendem Schweigen, die Besprechung von Zen-Texten und Einzelgespräche sind der Schwerpunkt vom 6. bis 8. November.

Guo-Lin-Qigong-Lehrerin und Shiatsu-Praktikerin Margit Gobernatz aus Illmensee bietet vom 13. bis 15. November ein „Selbstentspannungswochenende“. Die Übungen sollen an die persönlichen Bedürfnisse angepasst und in den eigenen Alltag integriert werden. Die meisten Seminare können nach Wunsch mit und ohne Übernachtung gebucht werden.

Mehr Informationen gibt es im Geistlichen Haus der Pallottiner St. Josef Hersberg, Telefon: 07545/9350, E-Mail

info@hersberg.de

oder auf

www.hersberg.de

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade