Anthia Schmitt

TuS Immenstaad – FC Bonndorf 7:0

Tore: 1:0 Jonas Heberle (6.), 2:0, 3:0 Noah Rockstroh (38., 50.), 4:0, 5:0 Heberle (70., 74.), 6:0 Eigentor (76.), 7:0 Heberle (84.) - Zuschauer: 100.

FC RW Salem II – FC Kluftern 1:1

Tore: 0:1 Michael Schmidt (56.), 1:1 Matthias Seeberger (79., Foulelfmeter) - Zuschauer: 90.

Die beiden Friedrichshafener Vorstadtmannschaften der südbadischen Fußball-Kreisliga A3, der FC Kluftern und TuS Immenstaad, haben auch am zweiten Spieltag Punkte fleißig gesammelt. Immenstaad besiegte den Liganeuling FC Bonndorf souverän mit 7:0 und führt aktuell die Tabelle mit zwei Zählern vor dem Bezirksliga-Absteiger SV Deggenhausertal an. Der FC Kluftern holte bei der Salemer Reserve ein 1:1-Unentschieden und rangiert nun auf Tabellenplatz vier.

KIuftern ließ sich in der ersten Halbzeit auf dem großen Platz des defensiv aufgestellten Aufsteigers in Salem seine Chancen entgehen, sodass es torlos in die Pause ging. Erst in der 56. Minute nutzte Michael Schmidt die Gelegenheit nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld und schoss den Ball aus elf Metern zum Führungstreffer ins Netz. Danach setzte der FC Kluftern auf Zeit und tat zu wenig, um den Vorsprung auszubauen. Ein Foul von Klufterns Tim Goldman ahndete der Unparteiische in der 79. Minute mit einem Strafstoß, den Matthias Seeberger in den Ausgleich verwandelte. In der Schlussphase arrangierten sich die Gegner mit der Punkteteilung und ließen die Partie verflachen.

In Torlaune

Die Immenstaader präsentierten sich im ersten Heimspiel der Saison erneut von ihrer besten Seite und waren über 90 Minuten hinweg spielbestimmend. Jonas Heberle nutzte früh eine lang gezogene Flanke von Patrick Homburger zum Führungstreffer. Danach hatte der TuS weitere gute Möglichkeiten, doch Enzo Papalia im Gästetor erwies sich mehrfach als Meister seines Fachs. So dauerte es bis zur 38. Minute, bis Noah Rockstroh nach einem Alleingang zum 2:0-Pausenstand einschoss. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es erneut Rockstroh, der den Vorsprung mit einem Flachschuss weiter ausbaute und damit die vorzeitige Entscheidung herbeiführte. Nach dem Gelb-Rot-Platzverweis von Bonndorfs Spielertrainer Besart Dudi setzte ein munteres Toreschießen ein. Dreifach Jonas Heberle und ein Eigentor von Bonndorfs Keeper führten zum hohen Endstand. Erst als die Konzentration der Gastgeber in der Schlussphase etwas nachließ, kamen die Gäste zu zwei guten Tormöglichkeiten, die jedoch am Aluminium endeten.

TuS Immenstaad – FC Bonndorf 7:0

Tore: 1:0 Jonas Heberle (6.), 2:0, 3:0 Noah Rockstroh (38., 50.), 4:0, 5:0 Heberle (70., 74.), 6:0 Eigentor (76.), 7:0 Heberle (84.) - Zuschauer: 100.

FC RW Salem II – FC Kluftern 1:1

Tore: 0:1 Michael Schmidt (56.), 1:1 Matthias Seeberger (79., Foulelfmeter) - Zuschauer: 90.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen