Die beiden südbadischen A3-Ligisten FC Kluftern und TuS Immenstaad sind am zweiten Spieltag der neuen Saison auswärts geforder
Die beiden südbadischen A3-Ligisten FC Kluftern und TuS Immenstaad sind am zweiten Spieltag der neuen Saison auswärts gefordert. (Foto: Thorsten Kern)

Der in der A3 beheimatete südbadische Fußball-Kreisligist TuS Immenstaad, der zum Saionauftakt nach einem 7:0-Heimsieg gegen Liganeuling FC Bonndorf die Tabellenführung übernahm, erwartet am Sonntag, 16. September, eine Herausforderung größeren Ausmaßes: Um 11 Uhr gastiert die Mannschaft von TuS-Trainer Uwe Strüver bei der Reserve des Verbandsligisten SC Pfullendorf. Auch Ligakonkurrent FC Kluftern ist am Sonntag auswärts gefordert.

„Eine Wundertüte“, sagt TuS-Vorsitzender Clemens Müller über den nächsten Gegner. „Bei dieser Mannschaft weiß man nie, ob sie mit Verstärkung aus der ersten Mannschaft auf den Platz gehen.“ Das Ergebnis der Vorwoche scheint Müller recht zu geben. Der SC Pfullendorf II siegte beim Bezirksliga-Absteiger SG Heiligenberg/Illmensee mit 3:1. „Wir fahren mit dem nötigen Respekt, aber auch mit gesundem Optimismus nach Pfullendorf, wollen unseren positiven Trend fortsetzen und zumindest nicht verlieren“, so Müller. Personell kann Strüver aus dem Vollen schöpfen. „Alle Mann sind an Bord“, sagt Clemens Müller.

Der FC Kluftern ging zuletzt bei der zweiten Mannschaft der Rotweißen in Salem mit einem 1:1-Unentschieden vom Platz. Am Sonntag (15 Uhr) trifft die Mannschaft von Trainer Ralf Kaiser mit dem FC Überlingen II zu Hause erneut auf die Reserve einer höherklassigen Elf. „Es wird schwierig, die Überlinger werden eine spielstarke Mannschaft mitbringen“, ist sich Kaiser sicher. Seine Mannschaft, die mit vier Zählern auf Tabellenplatz vier rangiert, soll „die kleine Serie“ fortsetzen und vor eigenem Publikum drei Punkte sammeln. „Wir werden aus einer gesicherten Defensive auf unsere Torchancen warten“, sagt Kaiser. Ihm steht – mit Ausnahme der Langzeitverletzten – der gesamte Kader zur Verfügung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen