Der FC Kluftern und TuS Immenstaad gehen am Wochenende in den elften Spieltag der laufenden Runde der Fußball-Kreisliga A3 (Süd
Der FC Kluftern und TuS Immenstaad gehen am Wochenende in den elften Spieltag der laufenden Runde der Fußball-Kreisliga A3 (Südbaden). (Foto: ssuaphoto)

TuS Immenstaad hat am vergangenen Wochenende den Platz an der Tabellenspitze der südbadischen Kreisliga A3 mit einem souveränen 7:0-Erfolg beim Verfolger in Meßkirch gefestigt. Mit der Frickinger Reserve, die zuletzt den Bezirksliga-Absteiger SG Heiligenberg/Illmensee mit 3:1 besiegte und am Samstag (16.30 Uhr) ins Forstwiesen-Stadion kommt, wartet nun im drittletzten Spiel vor der Winterpause erneut eine Herausforderung auf die Mannschaft von Trainer Uwe Strüver. Auch der FC Kluftern ist am Wochenende beim Auswärtsspiel gegen Heiligenberg/Illmensee gefordert.

„Wir wollen den komfortablen Fünf-Punkte-Vorsprung bewahren“, sagt TuS-Vorsitzender Clemens Müller. Seine Elf soll deshalb auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft erneut drei Punkte sammeln. „Wir gehen mit Selbstvertrauen in die Partie, nehmen den Gegner aber sehr ernst“, so Müller. Besonders spannend wird die Partie übrigens für Trainer Strüver, der früher die erste Mannschaft der Frickinger Spielvereinigung trainierte. Der Immenstaader Kader ist komplett, sodass der TuS in Bestbesetzung antreten kann.

Der FC Kluftern trennte sich am vorherigen Spieltag mit einem 1:1 von der spielstarken Pfullendorfer Reserve. Eine Punkteteilung, die nach sorgenvollen 30 Minuten für die einheimischen Zuschauer erst in letzter Minute per Elfmeter zustande kam. Am Samstag (14.30 Uhr) fährt die Mannschaft von Trainer Ralf Kaiser zum Bezirksliga-Absteiger SG Heiligenberg/Illmensee, der zuletzt gegen die Frickinger Reserve mit 1:3 unterlag. Ein Gegner, vor dem der Trainer Respekt hat, auch wenn er derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert. „Wir wollen gewinnen“, sagt Kaiser. Er setzt darauf, dass seine Elf erneut die gute kämpferische Leistung der Vorwoche abruft. „Kompakt stehen und auf die Chancen lauern“, lautet seine Devise. Die Personaldecke in Kluftern ist dünner geworden. Daniel Bauer fällt nach einer Knieverletzung für den Rest der Vorrunde aus. Ob Thomas Fischer und Marco Mancieri spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig. Dafür ist Alexander Weber wieder im Training.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen