Trotz der ersten Saisonniederlage bleibt TuS Immenstaad in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A3 (Südbaden) ganz vorne.
Trotz der ersten Saisonniederlage bleibt TuS Immenstaad in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A3 (Südbaden) ganz vorne. (Foto: Thorsten Kern)

SG Herdwangen/Großschönach - TuS Immenstaad 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Fabian Fügner (2.), 2:0 Fabian Fügner (17.) - Zuschauer: 60.

SV Deggenhausertal -

FC Kluftern 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Nicolas Schiller (25.), 1:1 Michael Schmidt (75.) - Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot für Alexander Weber (88., FC Kluftern) - Zuschauer: 150.

TuS Immenstaad hat am sechsten Spieltag der südbadischen Fußball-Kreisliga A3 mit einem 0:2 bei der gefürchteten Herdwanger Spielgemeinschaft die erste Niederlage der Saison einstecken müssen. Die Mannschaft von TuS-Coach Uwe Strüver verlor zwar nicht den Platz an der Tabellenspitze, doch die nun punktgleichen Sportfreunde in Owingen liegen nur noch durch das Torverhältnis zurück. Beim FC Kluftern fiel die Bilanz besser aus. Die Mannschaft von Ralf Kaiser holte mit einem eher glücklichen 1:1-Unentschieden einen Zähler beim Bezirksliga-Absteiger SV Deggenhausertal und rangiert weiterhin auf Rang vier.

Kluftern hatte einen guten Start im Lokalderby und kam in der Anfangsphase zu Einschussmöglichkeiten, die verschenkt wurden. Besser machten es die inzwischen stärker auftretenden und sehr konterstarken Platzherren, als Nicolas Schiller den Ball aus 18 Metern flach ins Tor drosch. Danach standen sich die Gegner auf Augenhöhe gegenüber. Beide Seiten kamen bis zum Spielende zu Torchancen, die nichts Zählbares brachten. Ein Handspiel in einer unübersichtlichen Situation vor dem Tor bescherte den Gästen aus Kluftern in der 75. Minute einen Strafstoß, den Co-Trainer Michael Schmidt zum 1:1 verwandelte. Pech für die Klufterner kurz vor dem Abpfiff: Nachdem Alexander Weber nach wiederholtem Foulspiel zweifach Gelb gesehen hatte, verwies ihn der Unparteiische des Platzes.

Für Immenstaad verlief das Spiel auf dem Schönacher Rasen nicht nach Maß. Die Strüver-Elf fand von Anfang an gegen die energisch auftretenden Gastgeber nicht in ihr Spiel. Bereits nach zwei Minuten gingen die Platzherren in Führung, als Fabian Fügner den Ball aus abseitsverdächtiger Position ins Netz zirkelte. Auch im weiteren Spielverlauf blieb die Immenstaader Defensive anfällig, sodass sich Fügner nach 17 Minuten erneut durchsetzen konnte und zum 2:0 erhöhte. Nach der Pause blieben die Herdwanger spielbestimmend. Erst in der Schlussphase bot sich den Gästen die ein oder andere Möglichkeit, die jedoch mangels Durchschlagkraft vergeben wurde.

SG Herdwangen/Großschönach - TuS Immenstaad 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Fabian Fügner (2.), 2:0 Fabian Fügner (17.) - Zuschauer: 60.

SV Deggenhausertal -

FC Kluftern 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Nicolas Schiller (25.), 1:1 Michael Schmidt (75.) - Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot für Alexander Weber (88., FC Kluftern) - Zuschauer: 150.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen