Tennisclub kann mit sanierten Plätzen in die Saison starten

Lesedauer: 4 Min
Die Sanierung der Tennisplätze des TCI ist fast abgeschlossen. Die Schäden sind auf den sanierten Plätzen beseitigt.
Die Sanierung der Tennisplätze des TCI ist fast abgeschlossen. Die Schäden sind auf den sanierten Plätzen beseitigt. (Foto: hke)
Schwäbische Zeitung
Heidi Keller

Die Mitglieder des Tennisclubs Immenstaad (TCI) haben sich am Freitag zur 60. Generalversammlung im Bürgersaal des Rathauses getroffen. Wegen des – mangels Pächter –noch leer stehenden Clubrestaurants fand die Versammlung ausnahmsweise dort statt. Der Vorsitzende Alexander Mohr begrüßte die Gäste. Mit dabei war auch Franz Eckert, Gründungsmitglied von 1958. Rund 50 Mitglieder waren der Einladung gefolgt, um sich insbesondere über das Hauptthema der Sitzung zu informieren: die Platzsanierung.

„Der Sturm im Juli 2017 verwüstete vier unserer sieben Plätze komplett“, berichtet der zweite Vorsitzende Rüdiger Dube und stellte die Notwendigkeit der Platzsanierung dar. Seit Anfang Januar richtet eine beauftragte Spezialfirma die Tennisplätze auf Bundesliganiveau, sodass dem Saisonstart am 15. April nichts im Weg steht.

Den höheren fünfstelligen Betrag für die Sanierung der Plätze kann der Verein nicht aus eigener Kraft stemmen. Deshalb dominierte die Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten sämtliche Vorstandssitzungen im Jahr 2017.

Die Sanierung ist inzwischen fast abgeschlossen und die Schäden auf den sanierten Plätzen beseitigt. Lediglich ein Platz wird nicht gerichtet und damit still gelegt.

Neuer Pächter gesucht

Anschaulich und transparent stellte Kassierer Lars Ruhbach die zur Verfügung stehenden und noch benötigten Summen dar und informierte die Mitglieder auch über die finanzielle Bedeutung einer Verpachtung des Clubheims. Besonderer Dank ging an die großzügigen Spender, Mitglieder und an die Gemeinde, die bereits einem Spendenaufruf gefolgt waren.

Sportwart Klaus Chlopik konnte von einer durchschnittlichen Saison ohne Auf- und Absteiger berichten. Stolz verkündete er die Meldung einer neuen Herrenmannschaft, die hauptsächlich aus Neu-Mitgliedern besteht.

Um für neue Mitglieder zu werben, startet der Tennisclub erstmals eine von Clubtrainer Axel Baethge initiierte Partnerschaft mit der Stephan-Brodmann-Schule. Zwei Mannschaftsspieler werden die Grundschüler dabei dienstags an den Tennissport heranführen. Die Teilnahme ist für Kinder der Schule kostenlos. Einen Tag in der Woche will der TCI künftig für freies Spiel, insbesondere für Neumitglieder, anbieten.

Die Kassenprüfer Kathrin Eberhard und Christian Sonders stellten eine einwandfreie Führung der Kasse fest. Die Versammlung entlastete die Vorstandschaft einstimmig. Für den Einsatz wegen der Platzsituation gab es Lob vonseiten der Mitglieder. Kathrin Eberhard scheidet als Kassenprüferin aus. Die neue Kassenprüferin heißt Susanne Bauer.

Bürgermeister Johannes Henne dankte den Verantwortlichen und den Mitgliedern im Namen der Gemeinde für ihr großes Engagement. Er zeigte sich vor allem auch beeindruckt von der Jugendarbeit im TCI und stellte ihre Wichtigkeit für den Verein in den Mittelpunkt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen