Pantheon und Papstaudienz

Lesedauer: 3 Min

Das besondere Highlight für die Ministranten aus der Seelsorgeeinheit Meersburg: Eis essen mit dem neuen Weihbischof Peter Birk
Das besondere Highlight für die Ministranten aus der Seelsorgeeinheit Meersburg: Eis essen mit dem neuen Weihbischof Peter Birkhofer an der Piazza Navona. (Foto: privat)
Heidi Keller

„Schade, dass es die internationale Rom-Wallfahrt der Minis nur alle vier Jahre gibt“ – Rundweg begeistert waren die Ministrantinnen und Ministranten der Seelsorgeeinheit Meersburg, die in der vergangenen Woche in der ewigen Stadt trotz brütender Hitze von einem Höhepunkt zum nächsten eilten. Höhepunkte waren eine Papstaudienz und ein Treffen mit Weihbischof Peter Birkhofer, der aus Immenstaad stammt.

„Suche den Frieden und jage ihm nach“ – unter diesem Motto trafen sich in Rom rund 70 000 Ministranten aus aller Welt, das Mindestalter war 14 Jahre. Das Erzbistum Freiburg stellte bei der Internationalen Ministranten-Wallfahrt 2018 in Rom die weltweit größte Gruppe: Über 8000 Ministrantinnen und Ministranten aus 250 Pfarrei- und Seelsorgeeinheiten aus dem Erzbistum pilgerten mit Hilfe von 140 Bussen in die ewige Stadt. Zur Seelsorgeeinheit Meersburg gehören die Pfarreien Hagnau, Immenstaad, Kippenhausen, Meersburg und Seefelden.

Anstrengend, aber voller Erlebnisse sei die Wallfahrtswoche gewesen, berichteten die Heimkehrer am Wochenende. Das Programm war prall gefüllt – der Petersdom, der über den berühmten Fluchtweg mit der Engelsburg verbunden ist, wurde besichtigt, das Pantheon mit seiner gewaltigen Kuppel und viele der über 1 000 Kirchen in Rom.

Ein bewegendes Ereignis für die Jugendlichen war am Dienstagabend die Papstaudienz mit Papst Franziskus und der internationalen Ministrantengemeinschaft auf dem Petersplatz. Auch ein Ausflug nach Ostia Antica mit anschließendem Sprung ins Meer war dabei. Bei einem „Freiburger Flashmob“ im Circus Maximus wurde mit den anderen 8 000 „Freiburgern“ in einer tollen Stimmung gefeiert.

Am Donnerstag gab es ein freudiges Treffen unter Bodenseebekannten: Eis essen mit dem neuen Weihbischof aus Immenstaad Peter Birkhofer an der Piazza Navona. Dabei ließ der neue Bischof die jungen Wallfahrer einen kurzen Einblick in seinen übervollen Terminkalender gewinnen. Viel zu schnell war es Freitagnachmittag. Der Abschlussgottesdienst in St. Paul vor den Mauern – zelebriert vom Freiburger Erzbischof Stephan Burger – gab der Wallfahrt einen festlichen Abschluss. Im Organisationsteam für die Seelsorgeeinheit Meersburg waren dieses Jahr Michael Hucht, Lisa-Marie Röhrenbach, Michaela Schneider, Angelika Schwörer, Ulrich Siebenhaller und Harald Selegrad. Nach einem letzten Stück römischer Pizza ging es in der Nacht in 140 Freiburger Bussen wieder zurück in Richtung Heimat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen