Nistkästen aufhängen in privaten Gärten

Bild rechts: Nicht nur an Bäumen, sondern auch an Hauswänden kann ein Nistkasten angebracht werden.
Bild rechts: Nicht nur an Bäumen, sondern auch an Hauswänden kann ein Nistkasten angebracht werden. (Foto: BUND)
Externer Leser-Inhalt
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Mit unserem Treffen am vergangenen Samstag haben wir unsere Aktion zum Schutz der Fledermäuse zum Abschluss gebracht. Uns war wichtig, nach der großen Aktion vom April, bei der die öffentlichen Grundstücke wie Kitas und Schule im Vordergrund standen, nun auch in privaten Gärten einige Nistkästen aufzuhängen.

Wir durften in vier Gärten/Bäumen, davon an einem Gebäude, unsere Kästen montieren. Diese speziellen Fledermausnisthilfen kamen als Bausatz von einer Behindertenwerkstatt und wurden von geschickten Händen des BUND und einer Kita fertiggestellt. BUND´ler und Interessierte trafen sich an unserer ersten Station im Kippenhorn in Immenstaad, dort hat Wolfgang Häge in gewohnt sicherer Weise den Kasten an einer hohen Birke aufgehängt. Private Grundstücksbesitzer haben uns ideale Plätze, bzw. Bäume für unsere Aktion angeboten, wahrlich richtige Naturgärten mit ca. 80 Jahre altem Baumbestand und einem Paradies für FFH, diese Oasen sind Trittsteinbiotope und sind zum Erhalt der Artenvielfalt unserer Tier- und Pflanzenwelt unerlässlich.

Vom Kippenhorn ging es zum Vogelsang. Dort fand der Nistkasten vor dem privaten Grundstück an einer Eiche seinen Platz, in Kippenhausen wurde das neue Quartier an einem Kirschbaum montiert. An der letzten Station sollte die Nisthilfe an einer Hauswand unter dem Dachvorsprung befestigt werden, was zu einer Herausforderung werden kann, doch der Hausherr hatte alles gut vorbereitet und der Kasten konnte sicher angebracht werden.

Allen Grundstücksbesitzern, Helfern und Interessierten danken wir für die Unterstützung, nur mit Ihrer Hilfe konnten wir unsere Aktionen zum Schutz für die Schönen der Nacht durchführen.

In den Sommermonaten plant die BUND-Ortsgruppe einen Fledermaus-Abendspaziergang mit Detektor nahe der neu angebrachten Nistkästen. Wer weiß, vielleicht kann dann ja die eine oder andere Fledermaus an der neuen Wohnung entdeckt werden…?

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Apotheke

Digitaler Impfpass ab heute: Wie findet man eine ausstellende Apotheke am Wohnort?

Impfnachweis per Smartphone: Vollständige Covid-19-Impfungen und überstandene Infektionen lassen sich bald auch durch ein Zertifikat auf dem Smartphone nachweisen. Vom Montag (14. Juni) an sollen Apotheken den Nachweis ausstellen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu:

Wie finde ich eine ausstellende Apotheke? Nicht alle, aber viele Apotheken sollen vom Montag an Impfnachweise ausstellen. Welche es am eigenen Wohnort ist, zeigt dann das Online-Portal mein-apothekenmanager.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Jens Spahn

Corona-Newsblog: Maskenpflicht draußen kann laut Spahn grundsätzlich entfallen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 7.000 (498.250 Gesamt - ca. 481.200 Genesene - 10.076 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.076 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 23,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 45.100 (3.715.