Lob und Ehre für die Hennenschlitter

Lesedauer: 5 Min
Ehrung mit dem Silberstern-Orden (von links): Marco Dikreuter, Conny Enderle, Michael Wölki, Ingrid Schlichter, Iris Schilt, Ale
Ehrung mit dem Silberstern-Orden (von links): Marco Dikreuter, Conny Enderle, Michael Wölki, Ingrid Schlichter, Iris Schilt, Alexandra Kunemann-Langenstein, Bettina Glass (Foto: Heidi Keller)
Heidi Keller

Mit Bravour hat die Narrengesellschaft „Hennenschlitter“ das Jubiläum „170 Jahre Fasnet in Immenstaad“ gemeistert. Die Generalversammlung im Bürgersaal des Rathauses bestätigte am Freitagabend Narrenvater Wolfgang Haas einstimmig in seinem Amt.

Hundert Prozent Rückhalt erfuhr Narrenvater „Hoss“ von den anwesenden Mitgliedern. Großen Spaß hatten die Zuhörer beim Rückblick von Ehrenelferrat Axel Töbel auf die Jubiläumsfasnet. Schonungslos holte der Fasnetsprofi manche Schwäche der närrischen Mitstreiter ans Licht, lobte aber auch die Jubiläumsveranstaltungen.

Unerwartet war das Ende seines Vortrags – dieser 19. Fasnetsrückblick sei sein letzter gewesen. Narrenvater Haas dankte dem Original der lokalen Fasnet, versprach aber, Töbel zum 20. Fasnetsausblick überreden zu wollen. Den Bericht des Schriftführers Klaus Burkhard trug in Vertretung Narrenvater II Rüdiger Dube vor. Zur Vorbereitung der Jubiläumsfasnet habe es allein über 30 interne Sitzungen gegeben – doppelt so viele wie sonst. Kassier Bernd Golluschinski präsentierte die Zahlen der Hennenschlitter – sechsstellige Einnnahmen und Ausgaben wie ein Unternehmen, mit positivem Ergebnis. Der Narrenvater dankte dem Kassier für seine Leistung im aufwändigen Jubiläumsjahr. Die Kassenprüfer Tanja Eberle und Lucas Haug bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Für Tanja Eberle wird nächstes Jahr Joana Amrein die Kasse prüfen. Einstimmig entlastete die Versammlung den Vorstand.

Die Wahl des Narrenvaters fand schriftlich statt. Mit großem Applaus wurde die einstimmige Wiederwahl von Wolgang Haas gefeiert. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde Elferrat Thomas Mecking.

Älteste Zunft

Nach zwölf Jahren als Elferrat wollte Marco Rück aus persönlichen Gründen nicht wieder kandidieren. Haas dankte ihm zum Abschied für die Zeit und Energie, die er so lange beigesteuert hatte. Zu seinem Nachfolger wurde mit großer Mehrheit Christian Raatschen gewählt.

ANR-Präsidiumsmitglied August „Gusti“ Reichle ehrte zusammen mit Haas zwei verdienstvolle Hennenschlitter mit dem ANR-Hästrägerorden: Bohne Susanne Wetzel und Hexe Andreas Langenstein. Reichle gratulierte den Hennenschlittern als älteste ANR-Zunft zur gelungenen Jubiläumsfeier. Die Narrengesellschaft zeichnete eine lange Reihe verdienter Mitglieder mit den eigenen Orden aus. Neben dem Silberstern-Orden (Bild) erhielten Peter Mecking und Bernd Langenstein den Goldstern-Orden. Der Blaustern-Orden als höchster Orden wird nur für außergewöhnlich aktive Mitglieder verliehen - dieses Jahr an Marita Töbel: Als Bibbele bereits dabei, als Schülerin beim Bühnenspiel, vier Jahre in der Prinzengarde, zwei Jahre als Majorin, Prinzessin, Jahrzehnte als Hexe und Brauchtumslatsche sowie stets fleißige Helferin. Bürgermeister Johannes Henne dankte im Namen der Gemeinde für die „intensive, gelungene Fasnet“. Schon länger im Gespräch, stellte Henne jetzt Lagermöglichkeiten für die Narrengesellschaft in Aussicht.

Der „Kippenhauser Oberbürgermeister“ Martin Frank gab sich unerwartet versöhnlich. Er habe den Appell von Pfarrer Matthias Schneider im Narrengottesdienst ernstgenommen, auch die Nachbarn zu lieben – und „verspüre nun Zuneigung“ zu den Immenstaadern und sogar zu Axel Töbel. Ein Segen für die Hennenschlitter sei Familie Haas, für die ein Hasenstall in der Skulpturengruppe am Hennenbrunnen eingefügt werden sollte. Narrenvater II Rüdiger Dube dankte Narrenvater I und seiner Gattin Cordula für ihren unermüdlichen Einsatz. Narrenvater Haas: „Tausende von Kisten, Zentner an Essen, tausende Helfer in tausenden Arbeitsstunden wurden organisiert - es war ein Riesenapparat dieses Jahr und ihr eine tolle Mannschaft.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen