Historischer Rundflug über den Bodensee

Lesedauer: 6 Min

Wie sich die Städte und Gemeinden am Bodensee in den vergangenen rund 90 Jahren baulich verändert haben - das kann man derzeit im Rathaus Immenstaad erkunden. Eine Ausstellung von Rolf Zimmermann stellt insgesamt 23 historischen Luftaufnahmen aus dem Jahr 1926 Bilder von heute gegenüber. Während die Unterstadt von Meersburg aus der Luft beinahe gleich aussieht, sind etwa Langenargen oder Immenstaad kaum noch wiederzuerkennen.

Rolf Zimmermann (75) aus Immenstaad war nach seiner Pensionierung als Ingenieur bei Dornier eine Zeit lang als Berater für Zeppelin NT tätig. Er kam so in Genuss einiger Zeppelinflüge und der passionierte Fotograf nutzte die Chance, um einige Luftaufnahmen zu machen. Zwischen 2001 und 2003 fotografierte er noch mit einer Dia-Kamera aus dem Zeppelin und machte Bilder von Städten rund um den Bodensee. Später ersteigerte er bei eBay ein Buch mit historischen Luftaufnahmen von 1926. Gemacht wurden sie von Willy Truckenbrodt, der mit einem Dornier Delphin Flugbboot damals von Konstanz aus rund um den Bodensee flog.

23 aktuelle Luftaufnahmen

Zimmermann kam auf die Idee, Bilder von damals und heute gegenüberzustellen. Da aber häufig der Blickwinkel der neuen Bilder mit denen der historischen nicht übereinstimmte, ging Zimmermann nochmal in die Luft. Einen Hubschrauber zu chartern war ihm zu teuer, mit einer Drohne erreichte er nicht die entsprechende Höhe. Deshalb setzte der Tüftler wieder auf den Zeppelin und machte die Bilder in den Jahren 2016 und 2017 nochmal. „Das Ziel war es, die Aufnahmen möglichst aus der selben Perspektive zu machen“, sagt Zimmermann.

Jetzt hat der Fotograf insgesamt 23 aktuelle Luftaufnahmen mit den historischen Bildern zusammen ausgestellt. Zu jedem der Exponate gibt es den Originaltext aus Willy Truckenbrodts Buch und einen aktuellen aus heutiger Sicht. Zimmermann weist dabei auch auf kleinere Veränderungen hin, die man nicht auf den ersten Blick sieht. „Das Spannende sind die Veränderungen“, sagt Zimmermann „und zu sehen, wo man selbst wohnt, vielleicht an einer Stelle, wo früher noch ein Acker war.“

Immenstaad damals noch ein kleines Dorf

Die Reise über den Bodensee beginnt mit den Aufnahmen der Altstadt von Konstanz, die sich nur wenig verändert hat, da sie im Krieg nicht zerstört wurde. Auch auf der Insel Mainau sind aus der Luft kaum Unterschiede zu erkennen zwischen 1926 und heute. Interessant, dass bei der Wallfahrtskirche Birnau die Straße noch am See vor der Kirche vorbeiführte, heute verläuft die viel befahrene Bundesstraße oberhalb der Barockkirche.

Über die Anfänge der Pfahlbauten in Unteruhldingen, zwei der Bronzezeithäuser gab es damals schon, geht es weiter über Meersburg, Hagnau und Schloss Kirchberg nach Immenstaad. Ähnlich wie Langenargen war die Seegemeinde 1926 noch ein kleines Dorf im Vergleich zur heutigen Ausdehnung. In Manzell war vor dem Krieg noch Dornier ansässig, auf dem Gelände siedelte sich später die MTU an, Dornier zog nach Immenstaad. In Friedrichshafen gibt es eine Aufnahme der Schlosskirche sowie eine vom Stadtkern, der sich nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg völlig verändert hat.

„Man sieht, dass man beim Wiederaufbau dieselbe Infrastruktur verwendet hat, denn die Straßen haben denselben Verlauf“, sagt Zimmermann, „obwohl sich nur ein oder zwei Häuser der alten Aufnahme auf der neuen wiederfinden.“ Über den Osten von Friedrichshafen geht es weiter über Langenargen, Wasserburg bis nach Lindau und Bregenz.

„Wie die Städte gewachsen sind und um welchen Faktor“ – das ist nach Rolf Zimmermann die spannende Erkenntnis aus seiner Arbeit. Er zeigt die Exponate jetzt erstmals in Immenstaad, bis Ende Februar sind die Bilder zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Derzeit bereitet Zimmermann einen Vortrag zu der Ausstellung vor.

Rolf Zimmermann hat außerdem einen Bildband zum Bodensee im Konstanzer Stadler-Verlag mit dem Titel „Am Bodensee“ veröffentlicht. Hier sind ebenfalls einige seiner Luftaufnahmen zu sehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen