Eine Flasche Zielwasser ist der Sonderpreis

Lesedauer: 2 Min
Die Turnier-Gewinner dürfen Bogenschießen gehen.
Die Turnier-Gewinner dürfen Bogenschießen gehen. (Foto: Schützenverein)
Schwäbische Zeitung

Eine Woche lang haben sich Einhörner, Skatklopper, Infoterrors, Scouts, Wohnwagenteam und viele andere Gruppen aus Immenstaad im Schützenverein Montfort zum Luftgewehr-Jedermannschießen getroffen. Durch die neue elektronische Anlage konnten die Zuschauer nach jedem Schuss den genauen Treffer des Schützen auf einem Monitor sehen.

Bester Teilnehmer war Jonathan Bach, der zum ersten Mal dabei war und mit 104,4 Ring gleich das beste Einzelergebnis hatte. Bei der Zehntelwertung sind mit zehn Schuss theoretisch maximal 109,0 Ring möglich. „Das Ergebnis von Jonathan hätten wir als Mitglieder des Schützenvereins nicht unbedingt zustandegebracht“, lobte Vorsitzender Klaus Hoffmann. Eine Flasche Zielwasser war der Sonderpreis.

Der Angelsportclub 1 erreichte mit 388,2 Ring den dritten Platz und freut sich über eine Einladung in ein Restaurant. Auf Platz zwei kamen die Männer vom TUS Fußball AH2, die immer weit vorne liegen. Sie erzielten 388,9 Ring. Die erstplatzierte Mannschaft des Schiffsmodellbauclubs 1 traf 389,5 Ring. Teilnehmer waren Anton Baierl (100,1 Ring), Michael Rombach (97,9), Maarten van Bruggen (97,4), Gerold Duttlinger (94,1). Die beiden besten Mannschaften werden zum Indoor-Bogenschießen nach Langenargen eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen