Bei der Katzenzunft geht es um den Pokal

Lesedauer: 3 Min
 Schon 2018 ein Erfolg: das Jedermannsturnier.
Schon 2018 ein Erfolg: das Jedermannsturnier. (Foto: Archiv: Heidi Keller)

Die Erwachsenenmannschaften für das „2.Kippehuser Jedermannsturnier“ im Völkerball sind bereits vollzählig, mit zwölf an der Zahl sogar „zwei mehr als im vergangenen Jahr“, berichtet Pascal Bochenek, erster Vorsitzender der Katzenzunft. Kinder können sich hingegen noch anmelden für den Wettkampf in Kippenhausen. Am Samstag, 25. Mai, haben erwachsene und Kindermannschaften auf der Wiese in der Altenbergstraße die Chance, sich in der selten gewordenen Disziplin zu messen.

Nach dem großen Erfolg beim ersten Jedermannsturnier für Völkerball im vergangenen Jahr war für die Narrenzunft klar, dass so viel Spiel und Spaß eine Fortsetzung verlangt, berichtet Pascal Bochenek. Ein Team soll aus mindestens sechs Spielern bestehen. Die Aufteilung der Erwachsenenmannschaften sei „sehr gut durchmischt“, meint der Vorsitzende. Sowohl reine Damen-, als auch reine Herrenmannschaften hätten sich gemeldet, der Großteil bestehe aus Mannschaften, in denen Frauen und Männer spielen.

Neu ist, dass es auch Kindermannschaften geben wird. Das Junior-Turnier beginnt am Samstag, 25. Mai, um 10 Uhr, der Wettkampf der Erwachsenen beginnt um 11 Uhr. Damit es ein familienfreundliches Freizeitvergnügen wird, hat die Narrenzunft außerdem eine Hüpfburg, eine Torwand zum Schießen, und je nach Temperatur auch mit Wasser verbundene Spiele auf dem Plan. „Selbstverständlich sorgen wir auch für eine fürstliche Bewirtung“, verspricht Pascal Bochenek. „Es dürfen also auch gerne Gäste nur zum Zuschauen und Spaß haben vorbeikommen“, sagt er.

Eine zusätzliche Gewinnchance bekämen Mannschaften, die in einer originellen Verkleidung erscheinen. Auch für das beste Kampf-Outfit werde es eine Prämierung geben.

Im vergangenen Jahr haben die „Arlos“ aus Immenstaad den Wanderpokal gewonnen. Sie wollen ihren Titel verteidigen und bringen auch den Pokal wieder mit, heißt es. Der Schiedsrichter ist in diesem Jahr eine Besonderheit: Fabian Kohl fliegt extra für das „Kippehuser Völkerballturnier“ aus Norwegen ein. Wie im letzten Jahr werde der erfahrene Fußball-Schiedsrichter konsequent für faire Entscheidungen sorgen, kündigt der Vorstand an.

Die Siegerehrung ist am Abend des Turniertages für 18.30 Uhr eingeplant. penhausen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen