An die Paddel, fertig – los

Lesedauer: 4 Min
Die SUPer geben alles: Der Windsurfing Club Immenstaad (WSI) lädt zum 4. Bodensee SUP-Cup ein. Teilnehmen an diesem Wettkampf ka
Die SUPer geben alles: Der Windsurfing Club Immenstaad (WSI) lädt zum 4. Bodensee SUP-Cup ein. Teilnehmen an diesem Wettkampf kann jeder. Anmelden muss man sich bis Mittwoch, 11. Juli. (Foto: Heidi Keller)
Heidi Keller

Alle Informationen mit Ausschreibung und Anmeldeformular zum Herunterladen gibt es auf der Webseite des Windsurfing Club Immenstaad unter

www.windsurfing-club-immenstaad.de

Stand-Up-Paddling (SUP) unter Wettkampfbedingungen – der Windsurfing Club Immenstaad (WSI) lädt am Samstag, 14. Juli zum 4. Bodensee SUP Cup ein. Anmelden kann man sich noch bis Mittwoch, 11. Juli.

Stand-Up-Paddling (SUP) ist voll im Trend. Auf Hawaii, wo das Surfen erfunden wurde, war Stand-Up-Paddling noch der Sport des Königs. Außer ihm durften sich nur Auserwählte stehend fortbewegen. Seit dem 21. Jahrhundert findet SUPen aber zunehmend Verbreitung als Freizeitsport und entwickelt sich zu einer eigenständigen Wassersportart, die inzwischen auch am Bodensee enorm an Beliebtheit gewonnen hat. Zudem hat sich der neue Sport auch als Wettkampfsportart etabliert, und es werden mittlerweile nationale und internationale SUP-Wettkämpfe ausgetragen.

Am Samstag, 14. Juli, wird bereits zum vierten Mal der Immenstaader Bodensee SUP-Cup stattfinden. Ausgetragen wird er vom Windsurfing Club Immenstaad. Es messen sich SUPer aus verschiedenen Nationen in den Disziplinen: Long Distance (neun Kilometer), Short Distance (drei Kilometer) und Sprint. Starten darf jeder. Es werden die Klassen Jugendliche, männlich und weiblich, unter 18 Jahren, Männer und Frauen bis 45 Jahre und Männer und Frauen über 45 Jahre gewertet. Der Wettkampf findet auf dem Gelände des WSI, auf der westlichen Seite des Strandbads Aquastaad statt. Als Ausrüstung sind alle Einrumpf SUPs zugelassen mit fester, im hinteren Drittel befestigter Finne und ohne Lenkeinrichtung. Die Boardlänge ist auf maximal 14 Fuß begrenzt – also nach GSUPA Richtlinien.

Alle Teilnehmer starten bei Long Distance und Short Distance zugleich. Der Kurs verläuft in Ufernähe und wird entsprechend der Distanz einmal oder dreimal umrundet. Für den Sprint geht es etwa 300 Meter geradeaus ohne Bojen-Umrundung. Den Programmablauf für den vierten Immenstaader Bodensee SUP Cup hat der WSI folgendermaßen geplant: Von 10 bis 11.30 Uhr ist Zeit für die Einschreibung, Anmeldung und Registrierung der SUPer. Um 12 Uhr beginnt das Riders Meeting mit Regelerklärung und Startbesprechung. Um 12.30 Uhr wird die Startbereitschaft durch eine Signalhupe bekannt gegeben. Gestartet wird nur bei sicheren Wetterbedingungen. Von allen Teilnehmern erwartet der WSI faires Paddeln, ohne grobe Unsportlichkeiten.

Für die Teilnehmer sind Stellplätze für Autos, Wohnmobile und Wohnwagen vorhanden, Parkscheine dafür werden im Regattabüro ausgegeben. Interessierte Zuschauer haben die Möglichkeit, die Wettbewerbe vom Aquastaad aus zu beobachten. Der WSI freut sich auf gutes Wetter, eine tolle Veranstaltung und viele Gäste.

Alle Informationen mit Ausschreibung und Anmeldeformular zum Herunterladen gibt es auf der Webseite des Windsurfing Club Immenstaad unter

www.windsurfing-club-immenstaad.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen