A-Capella-Band im Winzerkeller

Lesedauer: 2 Min
Das Repertoire der sechs singenden Musiker von F.I.T.A. besteht einerseits aus Songs von A-Cappella-Gruppen wie The Flying Picke
Das Repertoire der sechs singenden Musiker von F.I.T.A. besteht einerseits aus Songs von A-Cappella-Gruppen wie The Flying Pickets oder Montezumas's Revenge. Andererseits hat F.I.T.A. auch eigene Vocal-Versionen von bekanntem und unbekanntem Material im Repertoir. (Foto: F.I.T.A.)

Stimme und Gesang pur – damit begeistert die A-Cappella-Gruppe F.I.T.A. aus Oberschwaben ihre Fans. Das nächste Mal am Samstag, 27. April, um 20 Uhr, im Immenstaader Winzerkeller.

Veranstalter Axel Töbel hat es geschafft, die sechs singenden Musiker in der Seegemeinde auf die Bühne zu holen. Die sechs sind alle Musiker, die in den verschiedensten musikalischen Stilrichtungen unterwegs sind und Gefallen daran gefunden haben, mit dem ältesten Instrument – der Stimme – gemeinsam zu musizieren.

Das Programm wächst laut Vorschau ständig. Hauptsächlich wird in englischer, teilweise auch deutscher Sprache gesungen. Pop, Rock, Reggae, Musical, Funk und Soul, sogar Ausflüge in die Volksmusik – mit F.I.T.A ist alles möglich. F.I.T.A. hat sich inzwischen in der deutschen Bodensee-Region, aber auch in der Schweiz und Österreich einen Namen gemacht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen