77-Jähriger gerät im Bodensee in Not und muss reanimiert werden

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Beim Schwimmen im Bodensee vor Immenstaad ist am Samstagnachmittag ein 77-Jähriger in Not geraten.

Der Mann erlitt gegen 15.30 Uhr im Bereich des Strandbads Immenstaad beim Schwimmen einen Kreislaufkollaps und ging unter. Das berichtet die Polizei. Zeugen bemerkten dies, sprangen sofort ins Wasser und brachten den Mann ans Ufer.

Nach erfolgreicher Reanimation wurde der Schwimmer in einer Klinik in Friedrichshafen aufgenommen.

Unfälle und Polizeieinsätze auf dem Bodensee insgesamt

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen