Hagnauer Weinfest erweist sich als Publikumsmagnet

Lesedauer: 4 Min

: Kathrin Pontarollo (zweite von rechts) aus Dotternhausen feiert ihren Junggesellinnen-Abschied auf dem Weinfest in Hagnau.
(Foto: clp)
Claudia Paul

Bestes Sommerwetter lockte am Wochenende viele Besucher nach Hagnau an den historischen Torkel, wo das alljährliche Weinfest stattfand. Das Weinfest der Musikkapelle Hagnau, das in diesem Jahr ganz im Zeichen des 200-jährigen Jubiläums stand, war wieder einmal eine Punktlandung. Tische und Bänke waren sehr schnell Mangelware, sodass sich vor allem die jüngeren Besucher im Uferpark niederließen, um die Bodensee-Sicht zu genießen. Nichtsdestotrotz herrschte vor und hinter den Tresen beste Stimmung, die von Blasmusiktönen umrahmt wurde.

Angesichts der vielen hungrigen und durstigen Besucher hatten die fleißigen Helfer alle Hände voll zu tun, um die kulinarischen Wünsche zu erfüllen. Dank des eingespielten Helferteams kam es kaum zu längeren Wartezeiten. Wie in den Vorjahren nutzen viele Gäste das Fest, um den obligatorischen Junggesellinnen-Abschied zu feiern. Aus Dotternhausen war die zukünftige Braut Kathrin Pontarollo, die sich im September traut, mit ihren Freundinnen angereist. „Wir kommen schon seit Jahren nach Hagnau zum Weinfest“, so Kathrin Pontarollo. Bis zum Mittag hätte sie nicht gewusst, dass es nach Hagnau zum Weinfest gehe. „Das war eine Überraschung, aber eine schöne“, sagte die strahlende Braut. Die Übernachtungsmöglichkeit sei ebenfalls gesichert. „Wir haben Matratzen im Auto“, sagte die lustige Truppe schmunzelnd.

„Die Stimmung ist prima, das Fest ist einfach spitze“, fand Jessica Sommer. Dieser Meinung schlossen sich sicherlich viele der Besucher an, die unter freiem Himmel einen lauschigen Sommerabend am Ufer des Bodensees genossen. Am späten Abend überraschte ein heftiger Regenguss die Gäste, die sich allesamt unter den Torkel ins Trockene flüchteten, wo sie munter weiter feierten.

Musikalisch blieben beim fünften Weinfest ebenfalls keine Wünsche offen. Die Musikvereine Vilsingen und Bergatreute sorgten am Samstag für die richtigen Töne, während am Sonntag die Musikanten der Partnerkapelle Reit im Winkel Stimmung unter das Publikum brachte. „Endlich wieder Blasmusik, ich liebe Blasmusik“ freute sich Philipp Gotterbarm, der Vorsitzende der Musikkapelle Hagnau.

Die Bodensee-Weinprinzessin Isabell Schley stattete dem Weinfest am Sonntag ebenfalls einen Besuch ab. „Genießen Sie den guten Hagnauer Wein“, pries die Wein-Prinzessin die leckeren Tröpfchen an.

Die Musikkapelle Aach-Linz, der Fanfarenzug Hagnau und der Musikverein Kressbronn bildeten den krönenenden Abschluss des erfolgreichen Jubiläums-Weinfestes.

Mit dem Abbau des Festes am Montag sind die Jubiläumsfeierlichkeiten der Musikkapelle Hagnau, abgesehen vom Adventskonzert im Dezember, abgeschlossen. Die Musiker können somit endlich in die wohlverdiente Sommerpause gehen, um sich von den Anstrengungen der letzten Monate zu erholen. Bleibt den Musikern nur noch eins zu wünschen: Schöne Ferien!

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen