Hagnauer Gemeinde trauert um Hermann Urnauer

Lesedauer: 3 Min
Hermann Urnauer war 25 Jahre Mesner.
Hermann Urnauer war 25 Jahre Mesner. (Foto: Familie Urnauer)
Schwäbische Zeitung

Die Pfarrei Hagnau trauert um ihren langjährigen Mesner Hermann Urnauer, der am 1. Adventssonntag in die Ewigkeit heimgerufen wurde. Das teilt Pfarrer Matthias Schneider aus Meersburg in einer Mitteilung mit.

Bis Urnauer vor Kurzem aus gesundheitlichen Gründe zur Aufgabe des Mesnerdienstesgzwungen gewesen sei, so schreibt Schneider, war er über 25 Jahre lang ehrenamtlicher Mesner der Pfarrei Hagnau. Nachdem er 1990 den Dirigentenstab der Musikkapelle Hagnau an seinen Sohn weitergegeben habe, wo er 26 Jahre lang Dirigent war, nutzte der damalige Pfarrer Pater Konrad Barth die Gunst der Stunde und gewann Hermann Urnauer für die neue Aufgabe in der Kirche.

Seitdem war er für alle „seine Pfarrer“ und für „seine Pfarrgemeinde“ das Gesicht der Hagnauer Kirche, der „Hagnauer Kirchenmesner“. Dabei sei er von seiner Frau Irmgard tatkräftig unterstützt worden. Vom Aufschließen der Kirche am frühen Morgen bis zum abendlichen Rosenkranz immer sei er immer für seine Kirche dagewesen.

Dieser Dienst sei für Hermann Urnauer nicht nur ein Ehrenamt, sondern Dienst aus dem Glauben heraus gewesen. So sei es für ihn nicht nur selbstverständlich, alle Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen neben dem Zelebranten mitzutragen, sondern auch den täglichen Rosenkranz mitzubeten.

Abschied Ende Oktober

In einer bewegenden Feier im kleinen familiären Kreis am Sonntag, 29. Oktober, hatten Pfarrer Matthias Schneider, Pfarrgemeinderätin Michaela Schneider und Gemeindeteammitglied Bernd Heim, der lange Vorsitzender des Pfarrgemeinderates Hagnau gewesen war, Hagnaus langjährigen Mesner Hermann Urnauer verabschiedet und ihm für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement gedankt.

Die Pfarrgemeinde Hagnau, das Pastoralteam und der Pfarrgemeinderat möchten ihm, so teilt Schneider mit, übers Grab hinaus ein herzliches Vergelts Gott sagen. Der Herr möge ihm alles vergelten, was er Gutes getan hat.

Die Beerdigung von Hermann Urnauer ist am Freitag, 8. Dezember, um 14 Uhr, beginnend mit der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche.

Der Gottesdienst und die Beerdigung werden vom Kirchenchor Hagnau und von der Musikkapelle gestaltet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen