Brennender Akku löst Feuerwehreinsatz aus

plus
15 Bilder
Brennender Akku löst Feuerwehreinsatz aus
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Brennender Akku löst Feuerwehreinsatz aus
Schwäbische Zeitung

Berg (sz) - Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat am Donnerstag um 7.30 Uhr in der Harrößenstraße in Berg die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen auf den Plan gerufen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Berg (sz) - Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat am Donnerstag um 7.30 Uhr in der Harrößenstraße in Berg die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen auf den Plan gerufen. Da starker Rauch durch das Treppenhaus bis in die oberen Stockwerke drang, evakuierten die Einsatzkräfte das Gebäude. Außerdem öffnete die Feuerwehr vorsichtshalber mehrere verschlossene Wohnungen, um Menschen in Sicherheit bringen zu können. Wie die Ermittlungen zur Brandursache anschließend ergeben haben, hatte ein 30-jähriger Hausbewohner in seinem Kellerraum ein Ladegerät in Betrieb genommen, um einen Akku aufzuladen. Vermutlich infolge der zu langen Ladezeit geriet der Akku in Brand, in dessen Folge mehrere Kellerverschläge in Mitleidenschaft gezogen wurden. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand, jedoch wurden drei Hausbewohner vorsorglich zur Untersuchung in das Klinikum gebracht. Fotos: Irmgard Späth

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.