Die komische Oper „Der Liebestrank“ wird 2019 im Graf-Zeppelin-Haus aufgeführt.
Die komische Oper „Der Liebestrank“ wird 2019 im Graf-Zeppelin-Haus aufgeführt. (Foto: Roland Rasemann)

Für die Inszenierung der komischen Oper „Der Liebestrank“ gibt es mehr Geld. Das hat der Kultur- und Sozialausschuss in seiner Sitzung am Montag einstimmig beschlossen. Der Zuschuss soll eine Höhe von 40 000 Euro haben.

„Der Liebestrank“ wird kommendes Jahr im Graf-Zeppelin-Haus aufgeführt. Insgesamt soll es vier Vorstellungen geben. Die Veranstalter vom Musiktheater Friedrichshafen sind guter Dinge, dass die Oper von Gaetano Donizetti zahlreich besucht werden wird: 2013 war die Aufführung des Bizet-Klassikers „Carmen“ fast ausverkauft; 3 200 Besucher waren an vier Abenden ins Graf-Zeppelin-Haus gekommen, um sich die aufwändige Inszenierung anzuschauen. Michael Betz, Vorsitzender des Musiktheaters, rechnet damit, dass „Der Liebestrank“ auf ein ähnlich großes Interesse stoßen wird.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen