Zur Eurobike 2019 kehrt der Publikumstag zurück

Lesedauer: 6 Min

Wenn das kein Grund für Luftsprünge der Fahrradenthusiasten ist: 2019 gibt’s bei der Eurobike wieder einen Publikumstag.
Wenn das kein Grund für Luftsprünge der Fahrradenthusiasten ist: 2019 gibt’s bei der Eurobike wieder einen Publikumstag. (Foto: Felix Kästle)

Die Eurobike 2019 findet damit von Mittwoch, 31. Juli, bis Samstag, 3. August, statt. Die Messe wird sich an den ersten drei Tagen ausschließlich dem Fachpublikum widmen und endet am vierten Tag mit dem „Konsumentenfestival“.

Die 27. Auflage der Eurobike hat noch gar nicht begonnen, da verkündet die Messe Friedrichshafen schon die frohe Botschaft für alle Fahrradfreunde: Nach einem Jahr Pause wird es zur 28. Eurobike im Jahr 2019 wieder einen Publikumstag geben – beziehungsweise ein „Konsumentenfestival“, wie es die Messe in einer Pressemitteilung formuliert. Der Messetermin rückt wieder etwas nach hinten, auf Anfang August.

Nachdem die Eurobike über viele Jahre von Rekord zu Rekord geeilt, die Zahl der Aussteller und Besucher stetig gestiegen und die Ausstellungsfläche von Jahr zu Jahr gewachsen war, hat sich die Häfler Messe in den vergangenen Jahren zunehmend schwer getan, der Fahrradbranche genau das zu geben, was sie braucht. Weil sich die Branche selbst nicht einig war. Während die einen Aussteller darauf drängten, die Messe deutlich nach vorne zu verlegen, pochten andere auf den über Jahre etablierten Termin Anfang September. Beim Thema Publikumstag hatte man schon länger den Eindruck, dass zumindest ein recht bedeutender Teil der Aussteller diesen eher kritisch sah und es vor allem die Messe selbst war, die großen Wert auf das Einbeziehen der Öffentlichkeit legte. Stefan Reisinger, Bereichsleiter Eurobike und Outdoor bei der Messe Friedrichshafen, mag das gegenüber der Schwäbischen Zeitung zwar nicht hundertprozentig bestätigen, macht aber auch keinen Hehl daraus, dass ihm der Verzicht auf den Publikumstag in diesem Jahr sehr schwer gefallen sei.

„Aktuell die größte Schnittmenge“

Geopfert hat ihn die Messe, weil sie dem Wunsch vieler Aussteller entsprechend den Messetermin auf Mitte Juli vorverlegt hat. Zu so einem frühen Zeitpunkt wollte die Branche ihre Neuheiten fürs kommende Jahr noch nicht der fahrradaffinen Öffentlichkeit schmackhaft machen, weil die Lager der Händler dann noch zu gut gefüllt sind mit den Vorgängermodellen. Allerdings gab es auch Aussteller, die genau wegen dieses frühen Termins und des fehlenden Kontakts zum Endkunden in diesem Jahr auf eine Teilnahme an der Eurobike verzichtet haben.

Bei einem Teil der Befürworter des frühen Termins und den Kritikern des Publikumstags hat in den vergangenen Monaten offenbar ein Umdenken stattgefunden. Jedenfalls hat die Messe nach vielen Gesprächen im Vorfeld der diesjährigen Eurobike entschieden, die Messe 2019 wieder nach hinten zu schieben und sie am letzten Tag mit einem Konsumentenfestival abzuschließen. „ Der Termin Anfang August ist aktuell die größte Schnittmenge der Branchen-Präferenz, und das Votum für eine Messekonzeption inklusive Konsumentenansprache war eindeutig“, sagt Stefan Reisinger, der aber nicht ausschließen will, dass sich das in den nächsten Jahren wieder ändern könnte. „Wir werden auch zukünftig Termin und Konzept der Eurobike agil handhaben, um flexibel auf die Marktbedürfnisse zu reagieren“, sagt er deshalb. Welches Konzept sich hinter dem Begriff „Konsumentenfestival“ verbirgt, dazu hält sich Reisinger noch bedeckt. „Für Details ist es noch zu früh“, sagt er.

Eurobike streicht den Publikumstag
Die weltgrößte Fahrradmesse Eurobike beginnt am 8. Juli in Friedrichshafen. Im Gegensatz zu den Vorjahren wird es aber keinen Publikumstag für jedermann geben.

Bernhard Lange, Präsidiumsmitglied des Zweirad Industrie Verbandes (ZIV), sieht im neuen Termin für 2019 einen „Kompromiss zwischen verschiedenen Interessenlagen“. Wenngleich dieser Termin nicht ganz dem Wunschtermin des ZIV entspreche, halte er die Verlegung nach hinten für einen „ersten guten und wichtigen Schritt in die richtige Richtung“. Besonders freue er sich über die Rückkehr zu einem Konzept, das eindeutig auch Verbraucher einbezieht. Damit werde der Stellenwert der Eurobike als weltweite Leitmesse der gesamten Fahrradbranche unterstrichen, so Lange.

Die Eurobike 2019 findet damit von Mittwoch, 31. Juli, bis Samstag, 3. August, statt. Die Messe wird sich an den ersten drei Tagen ausschließlich dem Fachpublikum widmen und endet am vierten Tag mit dem „Konsumentenfestival“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen