Zum elften Geburtstag geht’s nach Delitzsch

Lesedauer: 4 Min
Unterhält auch die Bewohner der Häfler Partnerstadt Delitzsch mit ihrer Musik: die Schalmeiengruppe „s’Projekt“.
Unterhält auch die Bewohner der Häfler Partnerstadt Delitzsch mit ihrer Musik: die Schalmeiengruppe „s’Projekt“. (Foto: jean-claude moyen)
Schwäbische Zeitung

Die Hupaquäler, die Schalmeiengruppe der Narrenzunft Seegockel, feiert in diesem Jahr ihr elfjähriges Bestehen. Dies nahmen die Hupaquäler zum Anlass, um zusammen mit zwei befreundeten Schalmeiengruppen – den Schalmeien der Bodenseenarren aus Jettenhausen und aus Kippenhausen – die Häfler Partnerstadt Delitzsch zu besuchen. Auf dem mittelalterlichen Markt sorgten die Schalmeien für musikalische Unterhaltung, wie die Gruppe mitteilt.

2010 und 2011 waren die Hupaquäler schon einmal in Delitzsch und feierten dort große Erfolge. Die Idee, dort gemeinsam mit zwei anderen Schalmeiengruppen aufzutreten, entstand bereits Ende 2016. Die Schalmeiengruppen kennen sich untereinander und wollten als eine große Gruppe namens „s’Projekt Bodensee“ (Schalmeien-Projekt Bodensee) voluminöser und noch beeindruckender klingen, schreibt die Gruppe. Seit Anfang des Jahres habe man dann zusammen geprobt.

Ende Juni machten die Musiker sich dann auf nach Delitzsch und traf dort genau richtig zum Beginn des mittelalterlichen Peter-und-Paul-Festes ein

Nach Eröffnungszeremonien auf dem Stadtmarkt und dem offiziellen Bieranstich an der Schlosswache halten die in mittelalterlichen oder barocken Kleidern kostümierten Stadtbewohner, Stadtgarden und Landsknechtszüge, um die Stadt herum einen Fackelzug ab. Die musikalische Umrahmung dieses Umzuges, bei dem Jedermann mitmachen darf, wurde an diesem Freitagabend durch die Schalmeiengruppe vom See geboten. Und so sah man die Leute nach den Melodien der Hupen und Trommeln teilweise schunkelnd und tanzend entlang des Umzugsweges laufen.

An diesem Abend trat die Gruppe nochmals am Kirchplatz auf, einer der sechs Plätze, auf denen in diesen drei Tagen des Stadtfestes ein Mammutprogramm an Musik und anderen Künstlern von der Stadt und den Organisationskomitees organisiert und abgehalten wird.

Am Tag darauf, folgten viele weitere Auftritte der Schalmeiengruppe auf anderen Bühnen der Stadt, doch der Hauptanlass war die Teilnahme an dem Stadtumzug den die Schalmeien als Umrahmung einer historisch gekleideten und ausgerüsteten Feuerwehrmannschaft mitgestalten durften.

Ganz in der Nähe, auf der Bühne der Schlosswiese, sang DJ Ötzi, doch das interessierte viele der Landsknechte und Mägde auf dem Mittelaltermarkt nicht. Sie lauschten lieber den Häfler Schalmeien, heißt es in dem Pressebericht weiter.

Am Sonntagmorgen um 10 Uhr fuhr die Gruppe müde, aber fröhlich zurück an den See. Doch für die Schalmeiengruppe Bodensee steht ganz klar fest: Delitzsch wir kommen wieder.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen