ZU-Gesellschaft lädt zum „Fundraising Dinner“ mit Tanja Gönner als Rednerin ein

Lesedauer: 4 Min
Jane Gronner und Philipp Gotterbarm freuen sich auf möglichst viele Gäste beim diesjährigen „Fundraising Dinner" und auf Gastred
Jane Gronner und Philipp Gotterbarm freuen sich auf möglichst viele Gäste beim diesjährigen „Fundraising Dinner" und auf Gastrednerin Tanja Gönner. (Foto: geiselhart)
Brigitte Geiselhart

Wissenschaftliche und kulturelle Aktivitäten der Zeppelin-Universität zu unterstützen und die Begegnung sowie den Austausch zwischen Universität und Bürgern zu fördern – das hat sich die Zeppelin Universitätsgesellschaft (ZUG) auf ihre Fahnen geschrieben. Ein ihrer Aktionen ist das jährliche stattfindende „Fundraising Dinner“ – das in diesem Jahr am Donnerstag, 21. März, um 18 Uhr wie immer am ZU-Campus am Seemooser Horn über die Bühne geht – in diesem Jahr mit der Politikerin Tanja Gönner.

Das ist nicht nur ein idealer Anlass, um Fördergelder zu sammeln, sondern auch ein Treffpunkt für die Mitglieder sich bei den Unterstützern zu bedanken. „Wir hoffen natürlich auf möglichst viele Teilnehmer aus der Region“, sagt Philipp Gotterbarm vom ZUG-Vorstand. „Dass das Abendessen auf jeden Fall einen besonderen Genuss verspricht, dafür werden auch die beiden renommierten Köche Tom Kagerer und Ralf Sandner sorgen.“

Tom Kagerer aus Immenstaad bietet Kochkurse an und kann als Privatkoch gebucht werden. Ralf Sandner ist Sous Chef in der Buchhornerstube. Wie in den Jahren zuvor werden ZU-Studenten als Helfer und Servicekräfte dabei sein. Spannung verspricht immer die Frage nach dem jeweiligen Festredner. Immerhin waren Peer Steinbrück, Frank-Walter Steinmeier, Guido Westerwelle und viele andere Persönlichkeiten beim Fundraising Dinner als Ehrengast vertreten.

Tanja Gönner spricht über internationale Zusammenarbeit

In diesem Jahr konnte Tanja Gönner als Rednerin gewonnen werden. „Tanja Gönner ist als frühere langjährige Ministerin in Baden-Württemberg eine erfahrene Politikerin, die im Zuge ihrer Karriere bereits eine Vielzahl von herausfordernden Aufgaben auf Bundes- und Landesebene übernommen hat und seit 2012 Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit ist“, sagt Jane Gronner. In Gönners Vortrag mit dem Titel „Internationale Zusammenarbeit – oder zurück in die Kleinstaaterei“ wird sie insbesondere zu aktuellen Fragestellungen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit Stellung nehmen.

Im Anschluss an die Ausführungen der Festrednerin werden, wie gewohnt, die von der ZUG geförderten Projekte vorgestellt. Für Unterhaltung durch die „Luftschiffkapelle“ der Zeppelin Universität ist gesorgt. Außerdem lockt die „Fundraising-Tombola“ mit Preisen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 hat die ZUG mehr als 430 000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt. Unterstützt werden unter anderem das „Seekult Festival“, die „Student Lounge e.V.“, die „Lange Nacht der Musik“, auch die studentische Initiative „Blaue Blume“ und der „Club of International Politics e.V.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen