ZF-Gesamtbetriebsrat bestätigt Achim Dietrich im Amt

 Freut sich über den Vertrauensbeweis: Achim Dietrich, einstimmig wiedergewählter Vorsitzender des ZF-Gesamtbetriebsrats.
Freut sich über den Vertrauensbeweis: Achim Dietrich, einstimmig wiedergewählter Vorsitzender des ZF-Gesamtbetriebsrats. (Foto: ZF-Gesamtbetriebsrat)
Schwäbische.de

Der Gesamtbetriebsrat (GBR) von ZF Friedrichshafen hat am Mittwoch, 11. Mai, bei seiner konstituierenden Sitzung in Friedrichshafen Achim Dietrich einstimmig als Vorsitzenden im Amt bestätigt.

Der 53-Jährige, der auch Vorsitzender des ZF-Standortbetriebsrats Bereich N in Friedrichshafen ist, leitet dieses Gremium seit 2014. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist laut Pressemitteilung Mario Kläs, der Vorsitzende des Betriebsrats am Standort Saarbrücken.

Delegierte aus 40 ZF-Standorten

„Ich freue mich sehr über diesen erneuten Vertrauensbeweis und den Zusammenhalt im GBR – nur gemeinsam können wir die kommenden Herausforderungen bewältigen“, sagt Achim Dietrich.

Nach der Integration von WABCO besteht der neue Gesamtbetriebsrat der ZF Friedrichshafen AG aus 56 Mitgliedern, heißt es in der Mitteilung. Insgesamt entsenden 40 Standorte in Deutschland Delegierte in den GBR.

Ehemalige WABCO-Standorte vertreten

Die ehemaligen WABCO-Standorte Hannover, Mannheim und Gronau sind mit fünf Sitzen im neuen Gremium vertreten. Zusammensetzung und Organisation des GBR sind in einem Tarifvertrag geregelt, den die ZF und die IG Metall im April abgeschlossen haben.

Der Gesamtbetriebsrat vertritt – überbetrieblich und standortübergreifend – die Interessen von mehr als 50 000 Beschäftigten in Deutschland und ist zuständig für Angelegenheiten, die nicht von den einzelnen Betriebsräten geregelt werden können.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie