ZF eröffnet erstes Werk in Vietnam

Lesedauer: 4 Min
 Feiern die Eröffnung des neuen ZF-Werks für Fahrwerktechnik in Hai Phong, Vietnam: Michael Hankel, ZF-Vorstandsmitglied (Dritte
Feiern die Eröffnung des neuen ZF-Werks für Fahrwerktechnik in Hai Phong, Vietnam: Michael Hankel, ZF-Vorstandsmitglied (Dritter von links, hinten), James DeLuca, VinGroup Deputy CEO (Vierter von links, hinten) und Dr. Peter Holdmann, Leiter der ZF Division Pkw-Fahrwerktechnik (Fünfter von links, hinten). (Foto: Bild: ZF)
Schwäbische Zeitung

ZF hat das erste Werk in Vietnam eröffnet. Gemäß seiner „Local for local“-Strategie habe das Unternehmen für einen neuen vietnamesischen Kunden in Haiphong eine eigene Betriebsstätte errichtet. In der Anlage werden bedarfsorientiert nach dem Just-in-Time-Prinzip Fahrwerkmodule für einen lokalen Automobilhersteller gefertigt, informiert das Unternehmen. ZF hat am Standort 25 Millionen Euro investiert.

Die vietnamesische Automobilbranche gehöre zu den am schnellsten wachsenden Märkten in Südostasien. Mit dem Standort in Haiphong erschließe ZF erstmals diesen Markt, um den Bedarf eines neuen Kunden angemessen zu decken: Das 2017 als erster vietnamesischer Automobilhersteller gegründete Unternehmen Vinfast verlässt sich in Sachen Fahrwerktechnik auf ZF als einen seiner Hauptlieferanten. „Diese Zusammenarbeit bietet ZF die einzigartige Möglichkeit, einen neuen Markt von Grund auf zu durchdringen“, erklärte ZF-Vorstandsmitglied Michael Hankel auf der Eröffnungsveranstaltung. „Wir sind stolz darauf, diesen Weg gemeinsam mit Vinfast hier, direkt vor Ort in Haiphong, zu beschreiten.“

Das Werk in Haiphong ist ein Musterbeispiel für die „Local for local“-Strategie des ZF-Konzerns. In dem Werk, das auf einer Fläche von etwa 44 000 Quadratmetern gleich neben der Anlage des Kunden erbaut wurde, sollen bedarfsorientiert Fahrwerkmodule hergestellt werden. Die Module werden dabei nach dem Just-in-Time-Prinzip mit einer Geschwindigkeit von 38 Aufträgen pro Stunde gefertigt. Die Serienproduktion begann bereits Ende Juli – nur etwas mehr als ein Jahr, nachdem der Kundenkontakt geknüpft wurde. ZF investierte etwa 25 Millionen Euro in seine erste vietnamesische Betriebsstätte.

„Mit dem Werk in Haiphong haben wir unser globales Unternehmensnetzwerk um eine weitere hocheffiziente Montageanlage für Fahrwerkmodule ergänzt. Dies unterstreicht unsere Marktführerschaft, die wir im Bereich der Just-in-Time-Lieferung von Fahrwerken weltweit erlangt haben. Die Tatsache, dass wir solche Montageanlagen ganz nah am Kundenstandort und überall auf der Welt errichten können, ist ein absolutes Muss für Just-in-Time-Lieferungen und eine echte Kernkompetenz unseres Unternehmens“, so Dr. Peter Holdmann, Leiter der ZF Division Pkw-Fahrwerktechnik.

James DeLuca, VinGroup Deputy CEO, nahm ebenfalls an der Eröffnungszeremonie teil: „Vinfast freut sich sehr darüber, dass ZF – einer der weltweit wichtigsten Partner – ihr Werk auf dem Gelände des Vinfast Automobile Manufacturing Complex errichtet. Das neu eröffnete ZF-Werk ist ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Vinfast Wertschöpfungskette, weil es die Komponentenlieferung gewährleistet und somit den Lokalisierungsgrad der Vinfast Produkte erhöht.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen