Zeppelin Museum sucht Werke mit Bezug zum Bodensee

 Hans Purrmann, Blick auf Schloß Monfort 1926, Zeppelin Museum
Hans Purrmann, Blick auf Schloß Monfort 1926, Zeppelin Museum (Foto: VG BildKunst 2021)
Schwäbische Zeitung

Der eine langweilte sich, der andere vergnügte sich, die nächste fand im See die eigene Seele wieder. Der Bodensee zieht seit Jahrhunderten Künstler und Künstlerinnen und Schriftsteller und Schriftstellerinnen an. Annette von Droste-Hülshoff, Otto Dix, Ernst Ludwig Kirchner, Martin Walser, Hermann Hesse, Hans Purrmann und Carl Sternheim, sie alle haben zeitweise in der Region gelebt und gearbeitet. Erstmalig widmet sich eine Ausstellung länderübergreifend dem literarischen und künstlerischen Austausch am Bodensee. Die Ausstellung spannt einen Bogen vom 19. Jahrhundert über die Zeit der NS-Diktatur bis in die Gegenwart.

Zentral für die Ausstellung ist die Partizipation des Publikums, die mit diesem Open Call angestoßen werden soll. Dabei dient der Bodensee als Klammer: die eingereichten Werke sollen sich entweder motivisch oder in Bezug auf die eigene Biografie mit dem See auseinandersetzen. Der Form sind keine Grenzen gesetzt, eingereicht werden können Werke aller Art: Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Videos und sämtliche Textgattungen von Lyrik über Kurzgeschichten bis zum Roman. Das Publikum stimmt über ein Online-Voting darüber ab, welche Werke in der Ausstellung physisch gezeigt werden. Dafür ist ein ganzer Bereich vorgesehen. Zusätzlich sollen die literarischen Beiträge auch in Form von Lesungen vorgestellt werden.

Auf nextmuseum.io kann bis zum 30. September ein kreatives Werk mit Bodenseebezug veröffentlicht werden. Das Zeppelin Museum interessiert dabei, wer hinter den Werken steckt, beziehungsweise wer die Kunstschaffenden und Schreibenden mit Bodenseebezug sind. Das Museum freut sich auf ein kurzes Vorstellungsvideo, das dann auf facebook und instagram veröffentlicht wird.

Drei Fragen sollten dabei beantwortet werden. Wer bist Du und was machst Du? Wo schreibst Du am liebsten/machst Du am liebsten Kunst? Welchen Bezug hast Du zum Bodensee? Die Videos können bis zum 30.09.21 eingereicht werden. Die Beteiligung auf nextmuseum.io gehört zum Begleitprogramm der Wechselausstellung „Beziehungsstatus: offen. Kunst und Literatur am Bodensee“. Diese wird am 17. Dezember 2021 eröffnet. Die Werke, die auf nextmuseum.io veröffentlicht wurden, können mittels Voting auch Teil der physischen Ausstellung werden. Einzige Bedingung: Die Beiträge sollten ein Bodenseebezug haben.

Wer keinen fertigen Text hat oder einfach gerne mehr schreiben möchte und nie dazu kommt, kann im Zeppelin Museum zur Schreibwerkstatt kommen. In den wöchentlichen Treffen über Zoom gibt es neue Schreibimpulse und es wird in konzentrierter und geselliger Runde an eigenen Texten (egal ob das Prosa, Kurzgeschichte, Poesie, Drehbuch, Hörspiel, Poetry Slam, Blog...) gearbeitet. Die Treffen finden dienstags oder donnerstags statt in einem Zeitraum von vier Wochen statt. Ein erstes Treffen zum Kennenlernen und zur Einführung in das Format findet am Donnerstag, 17. Juni, 8.30 bis 10 Uhr und Dienstag, 22. Juni, 17.45 bis 19.15 Uhr statt. Die Anmeldung ist unter Erwähnung des gewünschten Zeitslots bis zum 16. Juni per E-Mail über: nikeleit@zeppelin-museum.de möglich. Das Format ist kostenlos und steht allen frei, die gerne kreativ schreiben. Der Workshop findet online per Zoom statt.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Hochzeit im Trachtenlook: Flaminia von Hohenzollern heiratet Károly Stipsicz de Ternova 2020 standesamtlich in St. Anton.

Hohenzollern-Prinzessin Flaminia heiratet in Sigmaringen

Mit einem Jahr Verspätung sollen für Flaminia von Hohenzollern und ihren Mann Károly Stipsicz de Ternova die Hochzeitsglocken läuten: Die kirchliche Trauung ist für den Samstag, 26. Juni, geplant.

Nach der standesamtlichen Hochzeit vergangenes Jahr im österreichischen Skiort St. Anton hat das Paar die Sigmaringer Stadtkirche St. Johann für die kirchliche Hochzeit ausgewählt.

Seit Jahrzehnten hat es in Sigmaringen keine Adelshochzeit mehr gegeben: Fürst Karl Friedrich heiratete seine erste Frau 1985 in der Beuroner ...

Corona-Schnelltest

Corona-Newsblog: Leichter Anstieg der Delta-Variante in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.800 (498.622 Gesamt - ca. 482.700 Genesene - 10.113 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 18,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 36.600 (3.717.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Mehr Themen