Ein 20-Jähriger und dessen beiden Begleiter stehen im Verdacht, in der Nacht zu Mittwoch vier Veranstaltungszelte an der Uferst
Ein 20-Jähriger und dessen beiden Begleiter stehen im Verdacht, in der Nacht zu Mittwoch vier Veranstaltungszelte an der Uferstraße aufgeschlitzt zu haben. (Foto: Ralf Schäfer)
Schwäbische Zeitung

Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 7541 / 70 10, das Polizeirevier Friedrichshafenu wenden.

Ein 20-Jähriger und dessen beiden Begleiter stehen im Verdacht, in der Nacht zu Mittwoch vier Veranstaltungszelte an der Uferstraße aufgeschlitzt zu haben. Das berichtet die Polizei.

Im Stadtgarten hatten sich mehrere Personen gestritten, die beim Eintreffen der Polizei alle flüchteten. Um 2.45 Uhr bemerkten Security-Kräfte dann die aufgeschlitzten Zelte. Ein Zeuge hatte drei Personen beobachtet, die sich dort verdächtig verhielten. Gegen 4.45 Uhr wurde wohl das gleiche Trio vom Sicherheitsdienst in der Friedrichstraße angetroffen, wo es mit einem Messer hantierte. Die drei Männer erhielten von den Security-Mitarbeitern einen Platzverweis. Eine polizeiliche Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern verlief am Morgen ohne Erfolg.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 7541 / 70 10, das Polizeirevier Friedrichshafenu wenden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen