WYC-Segeljugend ist in ganz Europa aktiv

Lena Deike und Ida Bachschmid (GER 2917) starteten bei der WM der 29er-Jollen in Spanien.
Lena Deike und Ida Bachschmid (GER 2917) starteten bei der WM der 29er-Jollen in Spanien. (Foto: Pep Portas RCNV)
Schwäbische Zeitung

Ob olympische Klassen, Jugend- oder Jüngstenklassen: Der Segelnachwuchs des Württembergischen Yacht-Clubs (WYC) ist in den Sommerferien bei Regatten in ganz Europa aktiv.

Franziska Fellmann war mit ihrem Berliner Vorschoter Dennis Rolle im 470er bei der Jugend-Weltmeisterschaft wie auch Jugend-Europameisterschaft – beide Sportevents fanden in Italien statt Mit Rang 26 bei der JWM (drittbeste Deutsche) in Sanremo und Rang 20 bei der JEM in Gaeta braucht sich das Team nicht zu verstecken. „Franziska ist erst vor wenigen Monaten in die nächsthöhere Bootsklasse umgestiegen. Da Plätze im Mittelfeld schon super“, sagt WYC-Jugendtrainer Willy Brandt.

Viel Potenzial

An Wettkämpfen in Europa nahmen zudem viele weitere WYC-Segler teil. Unter anderem Hannah Wirth landete bei der Junioren-WM der Laser Radial auf dem Gardasee auf Rang 42. In der 29er Jugendklasse waren Pia Speckle, Emelie Hesse, Sarah Springer und Paula Becker bei der WM in Polen, Luca Jost, Lukas Goyarzu, Lea Deike und Ida Bachschmid bei der WM in Spanien. Weiter gingen im 29er WYC-Segler in Dänemark an den Start. „Wenn ich auf unsere jungen Segler schaue, sehe ich viel Potenzial für die nächsten Jahre. Sechs Teams im 29er hatten wir noch nie“, sagt WYC-Jugendleiterin Jaqueline Egger-Buck.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen