Volley Youngstars vor neuntem Auswärtsspiel in Folge

Lesedauer: 2 Min
 Stützpunkttrainer Adrian Pfleghar (rechts) mit seinen Jungs vor dem ersten Training in der Zeppelin Cat Halle A1.
Stützpunkttrainer Adrian Pfleghar (rechts) mit seinen Jungs vor dem ersten Training in der Zeppelin Cat Halle A1. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)
Schwäbische Zeitung

Wieder einmal müssen die Volleyballer vom Bundesstützpunkt reisen. Das neunte Auswärtsspiel in Folge führt die Volley Youngstars an den Inn. Dort steht am Sonntag um 16 Uhr das Gastspiel beim TSV Mühldorf an.

Das noch sieglose Schlusslicht aus Friedrichshafen geht dabei als Außenseiter in diese Begegnung der 2. Bundesliga. In sieben Spielen hat der Aufsteiger aus Bayern schon zehn Punkte gesammelt und steht damit zurzeit auf dem achten Tabellenplatz. So ganz genau, was da auf die Volley Youngstars zukommt, weiß Stützpunkttrainer Adrian Pfleghar allerdings nicht. Insgesamt ist es für ihn eine „weitestgehend unbekannte Mannschaft.“ Hoffnung auf ein positives Spiel macht der Einzug in die neue Arena, die Zeppelin Cat Halle A1. „Man spürt im Training, dass die neue Halle im Training zu guter Stimmung und guter Leistung führt“, hat Pfleghar beobachtet.

Mühldorf ist an diesem Wochenende übrigens zweimal im Einsatz: Samstag um 17.30 Uhr empfängt der Achte den TSV Mimmenhausen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen