Volley Youngstars mit unzureichender Leistung

Angreifer Linus Engelmann (re.) wurde gegen Kriftel zum besten Youngstar des Spiels gewählt.
Angreifer Linus Engelmann (re.) wurde gegen Kriftel zum besten Youngstar des Spiels gewählt. (Foto: Günter Kram)
Schwäbische Zeitung

Nun bleiben nur noch zwei Chancen, um die Saison nicht ohne Sieg zu beenden. Denn auch am vergangenen Wochenende mussten sich die Volley Youngstars dem Gegner geschlagen geben – zum insgesamt 26. Mal in der laufenden Runde der 2. Volleyball-Bundesliga. Im Heimspiel gegen die TuS Kriftel hieß es am Ende 0:3 (21:25, 15:25, 14:25). Eine völlig verdiente Niederlage.

„Das war nicht ausreichend, was wir geboten haben“, fasste der enttäuschte Trainer Adrian Pfleghar die Leistung zusammen. Sein Team geriet gegen das abwehrstarke Team aus Hessen von Anfang an in Rückstand und die Hoffnung, dass die jungen Häfler nach dem verlorenen ersten Satz den Faden wieder aufnehmen würden, erfüllte sich nicht. Auch Kapitän Linus Engelmann – später zum besten Youngstar des Spiels ausgezeichnet – schaffte es nicht, entscheidend entgegenzuwirken. Vor allem im zweiten und dritten Satz lief nicht mehr viel zusammen, nach 70 Minuten hatte sich Kriftel die drei Punkte gesichert.

Youngstar spielt für Deutschland

Verzichten mussten sie auf die Qualität des Außenangreifers Felix Baumann, der aus gutem Grund fehlte. Er spielte bei einem EM-Qualifikationsturnier der deutschen U17-Nationalmannschaft in Italien mit. Immerhin durfte das DVV-Team zwei Siege bejubeln. In der Gruppe entschieden Baumann & Co. die Partien gegen Portugal und Spanien jeweils mit 3:0 für sich. Trotz einer 1:3-Pleite gegen Italien qualifizierten sie sich damit für das Halbfinale. Weiter ging es allerdings nicht. Gegen Belgien unterlag das DVV-Team mit 1:3. Nach einem 2:3 im Spiel um Platz drei gegen Frankreich stand am Ende der vierte Platz zu Buche.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Die Neunfektionen der vergangenen Woche verteilt auf die verschiedenen Städte und Gemeinden im Landkreis.

Inzidenz sinkt in Lindau unter 100: Maskenpflicht aufgehoben – weitere Lockerungen möglich

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau hat am Freitag den niedrigsten Wert seit Wochen erreicht: Mit 91,5 ist Lindau wieder unter der 100er-Marke. Das hat Auswirkungen auf die Schulen, die ab Montag wieder mit Präsenzunterricht starten. Wenn die Inzidenz niedrig bleibt, gibt es weitere Lockerungen. Sicher ist bereits, dass das Landratsamt ab Montag die Maskenpflicht auf der Insel aufhebt.

Bereits seit drei Wochen befindet sich Lindau in der sogenannten Notbremse.

Coronavirus - Kempten

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Meldungen am Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.500 (403.509 Gesamt - ca. 358.000 Genesene - 9.047 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.047 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 168,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 278.200 (3.123.

Mehr Themen