Virtueller Rundgang: Wohnanlage im Fallenbrunnen soll 2022 fertig werden

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan Fallenbrunnen Mitte ist reif für den Satzungsbeschluss. Der Bauausschuss hat am Dienstag zugestimmt, das letzte Wort hat Ende April der Gemeinderat.

Wie mehrfach berichtet, will die Städtische Wohnungsbau-Gesellschaft (SWG) auf dem rund 1,5 Hektar großen Gelände sieben Gebäude errichten, die einerseits Platz für Start-Up-Unternehmen bieten, andererseits ein Wohnangebot für Studenten und Lehrkräfte schaffen. Geplant sind aktuell 102 Wohnungen mit einer Bruttogrundfläche von rund 9000 Quadratmetern, etwa 11 000 Quadratmeter sind für gewerbliche und sonstige Nutzungen vorgesehen – wobei SWG-Geschäftsführer Paul Stampfer in der Sitzung des Bauausschusses darauf hinwies, dass bei entsprechender Nachfrage Verschiebungen noch möglich seien. Der erste Bauabschnitt soll bis 2021, der zweite bis 2022 umgesetzt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen