Ein Remis und einen Sieg fahren die beiden VfB-Badmintonteams gegen die Kontrahenten aus Altshausen ein.
Ein Remis und einen Sieg fahren die beiden VfB-Badmintonteams gegen die Kontrahenten aus Altshausen ein. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Vergangenen Wochenende sind beide VfB-Badmintonteams in die Rückrunde gestartet. Während die Erste zu Hause gegen den TSV Altshausen 1 aufschlug, musste sich die Zweite gegen Altshausen 4 behaupten.

VfB 1 - TSV Altshausen 1 4:4

Wie beim Saisonauftakt im September des vergangenen Jahres konnte auch zum Rückrundenstart Wolf-Dieter Baier sein Team tatkräftig unterstützen. An der Seite von Mannschaftskapitän Manuel Wild setzte es zum Anfang einen starken Zweisatzsieg gegen Sindermann/Bugla (21:12/21:14). Nathalie Grittner schlug dabei zum ersten Mal auf der anderen Seite auf und konnte gemeinsam mit Jana Mösle das Damendoppel gegen Annika Reuter und Julia Ninno in zwei Sätzen gewinnen. Das Dameneinzel im Anschluss sicherte sich ebenfalls die Ex-Häflerin ohne große Probleme mit 9:21 und 17:21 gegen Annika Reuter. Dafür gestaltete sich das zweite Herrendoppel nach dem Gewinn des ersten Satzes für die Gäste zum ersten Schlüsselspiel der Partie. Maximilian Hofmann und Torsten Kamp zeigten große Nervenstärke und behielten in den wichtigen Spielpassagen die Oberhand gegen Thomas Pfänder und Willi Focken. Mit lautstarker Unterstützung von den Zuschauerrängen drehten die Häfler die Partie, wenn auch jeweils knapp in der Verlängerung von Satz zwei und drei mit 22:20 und 24:22, zu ihren Gunsten.

Das erste Herreneinzel sicherte sich Paul Sindermann, auch im zweiten Herreneinzel war für Maximilian Hofmann der Gegner zu überlegen. Dadurch standen die VfB-Spieler vor den abschließenden beiden Spielen mit dem Rücken zur Wand. Mit dem Sieg im Mixed durch Baier/Ninno (21:16/21:14) kamen die Häfler auf 3:4 an die Gäste heran, bevor es zum letzten Spiel, dem dritten Herreneinzel kam. Jan Boyde stand sich hier Willi Focken gegenüber. Vor allem im zweiten und dritten Durchgang brachte Boyde den deutlich jüngeren Focken an den Rand der Verzweiflung und drehte die Partie tatsächlich. Damit stand am Ende eine gerechte Punkteteilung fest.

VfB 2 - TSV Altshausen 4 7:1

Zeitgleich zum Spiel der ersten Mannschaft begann auch die VfB-Zweite ihre Partie gegen Altshausen 4. Im Herrendoppel eins überzeugten Fabian Hokenmaier und Florian Bucher (21:19/21:9). Das Damendoppel ging kampflos an den VfB – und auch das zweite Herrendoppel wurde in zwei Gewinnsätzen von Lorenz Gertz und Patrick Dem gewonnen. Lara Magnus ließ ihrer Gegnerin im Dameneinzel keine Chance und baute die VfB-Führung zum zwischenzeitlichen 4:0 aus. Das zweite und dritte Herreneinzel waren weitere souveräne Punktgewinne. Im gemischten Doppel siegten Florian Bucher an der Seite von Sina Grollmuss mit 21:15 und 21:16. Den Ehrenpunkt für die Gästemannschaft holte sich Matthäus Rzasa im ersten Herreneinzel gegen Fabian Hokenmaier.

Für den VfB 2 geht es erst am 23. März mit zwei Auswärtsspielen in Wangen und Neuravensburg weiter. Hier könnte dann bereits die Meisterfrage entschieden werden. Die VfB-Erste muss bereits in 14 Tagen und erneut vor heimischer Kulisse gegen TSG Söflingen und die SpVgg. Hengsteld-Wallhausen antreten. Beide Gegner liegen direkt vor den Häflern auf Tabellenplatz vier und fünf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen