Verluste für CDU, Gewinne für die Grünen: So hat der Bodenseekreis gewählt

Lesedauer: 6 Min
Digitalredakteur

105.625 Menschen im Bodenseekreis haben am Sonntag bei der Europawahl ihre Stimme abgegeben. Bei einer Anzahl von 158.275 Wahlberechtigten ergibt das eine Wahlbeteiligung von 66,7 Prozent. Zum Vergleich: 2014 gingen noch knapp 55 Prozent der Wahlberechtigten im Kreis zur Urne. 

Die Ergebnisse für die Europawahl sind ausgezählt. Der Bodenseekreis spiegelt dabei die deutschlandweiten Ergebnissen in großen Teilen wider. Die Auszählungen für Kreis- und Kommunalwahlen erfolgen erst am Montag.

Hier geht's zur Übersichtsseite.

+++AUSZÄHLUNGSERGEBNISSE FÜR ALLE GEMEINDEN FINDEN SIE HIER+++ 

In Friedrichshafen werden Stimmen ausgezählt. (Foto: Ralf Schäfer)

+++Europawahl+++ 

Das sind die Ergebnisse für den Bodenseekreis:

Im Kreis wurden für die Europawahl alle Stimmen ausgezählt. Die vorläufigen Ergebnisse der Parteien, die über ein Prozent erreicht haben:

  • CDU: 32,9 Prozent (2014: 41,62 Prozent)
  • Grüne: 25,8 Prozent (2014: 15,04 Prozent)
  • SPD: 11,2 Prozent (2014: 20,44 Prozent)
  • AfD: 8,6 Prozent (2014: 6,71 Prozent)
  • FDP: 6,8 Prozent (2014: 4,11 Prozent)
  • Freie Wähler: 3,3 Prozent (2014: 2,86 Prozent)
  • Linke: 2,6 Prozent (2014: 3,27 Prozent)
  • DIE PARTEI: 1,6 Prozent (2014: 0,43 Prozent)
  • ÖDP: 1,3 Prozent (2104: 0,92 Prozent)
  • Tierschutzpartei: 1,1 Prozent (2014: 1,05 Prozent)

Einen ausführlichen Bericht zu den Ergebnissen im Kreis und Stimmen lokaler Politiker finden Sie hier.

Das sind die Ergebnisse für Friedrichshafen:

In Friedrichshafen sind alle Stimmen ausgezählt. Die vorläufigen Ergebnisse der Parteien, die über ein Prozent erreicht haben:

  • CDU: 30,6 Prozent (2014: 40,19 Prozent)
  • Grüne: 23,5 Prozent (2014: 12,31 Prozent)
  • SPD: 13,2 Prozent (2014: 23,69 Prozent)
  • AfD: 10,4 Prozent (2014: 7,12 Prozent)
  • FDP: 6,2 Prozent (2014: 3,67 Prozent)
  • Linke: 3,2 Prozent (2014: 3,36 Prozent)
  • Freie Wähler: 3,1 Prozent (2014: 3,12 Prozent)
  • DIE PARTEI: 2,1 Prozent (0,46 Prozent)
  • ÖDP: 1,8 Prozent (2014: 1,31 Prozent)
  • VOLT: 1 Prozent (2014 nicht angetreten)
Das sind die Ergebnisse für Friedrichshafen.

Mehr zur Wahl in Friedrichshafen hier.

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Tettnang.

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Meckenbeuren. 

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Markdorf

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Neukirch. 

Hier geht's zu den Ergebnissen aus Kressbronn. 

In Überlingen liegen Grüne knapp vor der CDU. Mehr dazu hier.

 

+++Kreistagswahl+++

Im Bodenseekreis wurde am Sonntag auch über die Besetzung des Kreistags entschieden. Das Wahlgebiet umfasst den gesamten Landkreis. Wahlberechtigt sind die Kreiseinwohner. Bei der letzten Kreistagswahl 2014 stimmten insgesamt 87.745 Menschen ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 51,95 Prozent. Stärkste Partei wurde die CDU mit 35,7 Prozent. Die Freien Wähler erreichten 21,3 Prozent. Dahinter reihten sich Grüne (16,4 Prozent), SPD (15,4 Prozent), FDP (4,5 Prozent) und Linke (3,4 Prozent) ein. Die Ergebnisse zur Kreistagswahl werden frühestens am Montag erwartet.

+++Kommunalwahlen+++

Ebenfalls am Sonntag standen die Wahlen für die Ortschafts-, Gemeinderäte und Kreistage in Baden-Württemberg an. Ein paar Rathäuser in der Region begannen noch am Sonntagabend mit der Auszählung der Stimmen.

Erklärvideo: So funktioniert die Europawahl
Vom 23. bis 26. Mai 2019 findet in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union die Europawahl statt. Die Europawahl 2019 ist die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament.

Der Großteil der Ergebnisse wird aber voraussichtlich erst im Lauf des Montags bekanntgegeben. 

In Friedrichshafen liegt die Zahl der Wahlberechtigten bei 47.200. Um gleiche Voraussetzungen für die Wahlhelfer zu schaffen, hat die Stadt die Wahlbezirke verändert. Bislang lag die Zahl der Wahlberechtigten je Bezirk zwischen 700 und 1400. Jetzt liegt sie bei rund 1150 in allen 31 Bezirken in der Kernstadt. Hinzu kommen 15 in den Ortschaften und 13 Briefwahlbezirke. Am Wahltag und am darauffolgenden Montag, 27. Mai, sind rund 500 Wahlhelfer im Einsatz. Gewählt werden 40 Mitglieder und die Ortschaftsräte für Ailingen, Ettenkirch, Kluftern und Raderach

Die Wahlbeteiligung bei der Gemeinderatswahl in Friedrichshafen lag 2014 bei 44,6 Prozent.

In Tettnang sind 22 Gemeinderatsmitglieder zu wählen. Dazu kommen elf Ortschaftsräte für Tannau, elf für Langnau und neun für Kau.

Erklärvideo: So funktioniert die Kommunalwahl
Erklärvideo: So funktioniert die Kommunalwahl (Foto: ViMP / ViMP Import)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen