Umweltschutzamt sucht nach Bundesfreiwilligen

Lesedauer: 1 Min
Wer beim Umweltschutzamt im Einsatz ist, ist häufig draußen unterwegs.
Wer beim Umweltschutzamt im Einsatz ist, ist häufig draußen unterwegs. (Foto: Fotos: landratsamt)
Schwäbische Zeitung

Das Landratsamt Bodenseekreis sucht ab sofort wieder junge Leute, die als Bundesfreiwillige den Pflegetrupp des Umweltschutzamtes verstärken. Wer ein Berufsziel im Umweltbereich und Freude an der Arbeit in der Natur hat, kann hier wertvolle Praxiserfahrung sammeln, teilt die Behörde mit. Der Bundesfreiwilligendienst dauert mindestens sechs Monate. Dazu gibt es ein monatliches Taschengeld von 380 Euro plus 60 Euro Verpflegungspauschale.

Das Umweltschutzamt führt mit seinem Pflegetrupp auf Naturschutzflächen Landschaftspflegearbeiten durch. Es werden vor allem kleine, nasse oder steile Flächeneinheiten bearbeitet.

Die meiste Zeit ist der Pflegetrupp draußen unterwegs. Darüber hinaus werden Fortbildungen auch im IT-Bereich angeboten und bei entsprechender Qualifikation und Interesse ist ein verstärkter naturschutzfachlicher Einsatz möglich.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen