Schwäbische Zeitung

Um knapp einen halben Cent wird das TWF-Gas günstiger. Die TWF gehört damit zu den günstigsten Gasanbietern der Region. "Wir haben unseren Kunden bei der letzten Preiserhöhung versprochen, die Preise zu senken, wenn das die Einkaufspreise zulassen", erklärt Söchtig. "Und das halten wir jetzt ein." Die neuen Preise gelten ab 1. Mai.

Bei den Kunden der TWF bleibt nach der Preissenkung deutlich mehr Geld im Portemonnaie: Beispielsweise spart ein Haushalt mit 20.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch – entsprechend etwa einem durchschnittlichen Einfamilienhaus – rund 100 Euro jährlich.

Die TWF senkt jetzt sogar mehr, als sie im Februar erhöht hat. "Kunden zahlen also weniger als vor der letzten Erhöhung", erklärt TWF-Vertriebschef Ulrich Längle. Der Grund: Die Erdölpreise sind seit dem Spätherbst gefallen, die Erdgaspreise ziehen mit einem halben Jahr Verzögerung nach. "Es ist ja klar: Die Kunden sollen erleben, dass wir sie auch von sinkenden Preisen unmittelbar profitieren lassen."

Wie lange diese Tendenz anhält, dazu möchte Längle keine Prognose abgeben. "Langfristig werden die Preise wohl wieder steigen." Aber in der derzeitigen Wirtschaftslage komme die Senkung gerade recht. Längle: "Wir wissen, dass die Energierechnung für viele Menschen eine Belastung darstellt." Umso mehr freue sich die TWF, dass sie ihre Kunden jetzt entlasten kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen