Beim Tortenwettbewerb gibt es rund 100 Kuchenkunstwerke zu bestaunen.
Beim Tortenwettbewerb gibt es rund 100 Kuchenkunstwerke zu bestaunen. (Foto: SILKE MAGINO)
Schwäbische Zeitung

Ein Stück vom Kuchen bekommen die Besucher der „My Cake“ am 2. und 3. Februar ab, wenn auf dem Messegelände in Friedrichshafen wieder Fondant geformt, Zuckerblüten modelliert oder Muffins und Macarons gefüllt sowie dekoriert werden. Laut einer Pressemitteilung präsentiert sich die Internationale Messe für Tortendesign und kreatives Backen dann noch größer, es gibt demnach auch ein Workshop-Programm mit Tipps und Tricks rund ums Dekorieren und Verschönern.

„Noch größer und noch süßer wird die zweite Auflage der Messe für Tortendesign und kreatives Backen“, kündigt Projektleiter Rolf Hofer an. Ein breites Spektrum an Back- und Deko-Zutaten sowie -Utensilien bei rund 60 Ausstellern laden zum Einkaufen ein. Wer seine neuen Errungenschaften in Aktion erleben möchte oder auf der Suche nach Tipps und Techniken ist, kann sich bei einem der zahlreichen Workshops anmelden. Dekorationskunst erleben die Besucher laut der Mitteilung beim Tortenwettbewerb der Interessengemeinschaft Tortendesign oder der „My Cake Collaboration“.

Deko- und Backtrends

Mirrorglaze, Drip Cake, Royal Icing, Airbrush und Modellieren mit Fondant, Isomalt oder Wafer Paper – die „My Cake“ habe die Deko- und Backtrends im Blick und werde mit rund 60 Ausstellern, mehr als 25 Tortenprofis und über 50 Mitmach-Angeboten noch bunter. „Alle Fans von Torten, Kuchen und Kleingebäck werden auf der diesjährigen Veranstaltung ihr süßes Wunder erleben. Neben Einkaufsvergnügen, Workshops, Wettbewerben und Vorführungen gibt es auf der Messe auch ei einiges zu probieren“, erklärt Projektleiter Rolf Hofer.

Internationale Dekoprofis wie Anjali Tambde aus Indien oder die Sugar Artists League aus Italien, darunter Mary Torte, geben laut Ankündigung in den Workshops ihr Wissen weiter. Naschkatzen können sich im Weber & Weiss Café auf ein koffeinhaltiges Heißgetränk, Kuchen- und Pralinenkreationen freuen. Deftiger wird es bei der Bäckerinnung, wo schwäbische Seelen gebacken werden.

Auf das Aussehen kommt es an beim Tortenwettbewerb der „My Cake“: Mitmachen kann laut Veranstalter jeder, der ein Kuchenkunstwerk zu einem von sieben vorgegebenen Themen kreativ gestalten möchte. Mehr als 100 Exemplare werden erwartet und in Halle A2 ausgestellt. Anmeldungen sind noch bis zum 18. Januar unter www.mycake-messe.de möglich.

Wie backe ich den perfekten Hefezopf oder wie bekomme ich die vollendete Mirror-Glaze-Optik auf einen Kuchen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen zum Thema Backen und Dekorieren beschäftigen sich die 41 Workshops und sieben Demos. Eine Voranmeldung über die Website ist erforderlich. Für Kurzentschlossene stehen an der Kasse vereinzelte Plätze bereit. Wer aber backt die leckerste Schwarzwälder Kirschtorte der Region? Die „My Cake“ sucht die besten Bäcker und Bäckerinnen. Wer davon überzeugt ist, dass mit seinem Backwerk sehr wohl gut Kirschen essen ist, der sollte sich und sein Schwarzwälder Kirschtortenrezept anmelden.

Vielfältiges Kinderprogramm

Backe, backe Kuchen – das bekannte Kinderlied trifft zwar den Kern des Kinderprogrammes der „My Cake“, aber das Angebot ist laut Veranstalter deutlich vielfältiger und facettenreicher. Meerjungfrauen Cupcakes, Monsterkuchen oder Pushup Rainbowcake – auch der Nachwuchs lernt mit Spritzbeutel und Fondant umzugehen. Das Sahnehäubchen dabei: Naschen ist ausdrücklich erwünscht. Die Workshops sind für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Eine Voranmeldung über die Website ist erforderlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen