TCF-Damen unterliegen 3:6

Lesedauer: 2 Min

Die Verbandsliga-Spielerinnen des TC Friedrichshafen müssen gegen Vahingen eine Niederlage hinnehmen.
Die Verbandsliga-Spielerinnen des TC Friedrichshafen müssen gegen Vahingen eine Niederlage hinnehmen. (Foto: colourbox)

Mit einer 3:6-Niederlage sind die Damen I des TC Friedrichshafen (TCF) am Sonntagabend an den Bodensee zurückgekehrt. Beim TC BW Vahingen-Rohr II fiel die Entscheidung erst in den Doppelpartien. Nach den Einzeln lag der TCF bereits mit 2:4 hinten.

„Insgesamt sehr schade, dass es nicht doch noch knapper gewesen ist", sagte Carina Hertkorn. „Der Gegner war einfach auf allen Positionen richtig stark besetzt, sodass wir froh sind, drei Spiele gewonnen zu haben“, so die Mannschaftsführerin des TC Friedrichshafen. Während Chiara Büchel chancenlos war (0:6, 0:6), ereilte Melike Cifci das gleiche Schicksal. Denn auch sie unterlag ohne eigenen Spielgewinn, während Anne Bauer (4:6, 3:6) und Carina Hertkorn (2:6, 4:6) nichts unversucht ließen. Besser erging es Winnie Michalis und Nicola Kortus, die ihre Matches in zwei Durchgängen glatt für sich entschieden. In den Doppeln ging es wesentlich enger zu – mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen. Gleich zwei Ansetzungen mussten in die Verlängerung gehen, während Michalis/Cifci mit 3:6/3:6 den Kürzeren zogen. Nervenstärke bewiesen dafür Büchel und Bauer, die sich mit 7:5, 3:6 und 10:7 durchsetzten. Weniger Glück hatten Kortus/Hertkorn, die ihr Match mit 2:6, 6:3 und 4:10 beendeten und den Gegnerinnen zum Sieg gratulieren mussten. „Jetzt müssen wir gegen Gaildorf kommenden Samstag unbedingt gewinnen", spricht Hertkorn Klartext.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen