Nachdem der junge Mann zunächst die angefallenen Fahrtkosten in Höhe von etwa 30 Euro überhaupt nicht bezahlen wollte, chauffie
Nachdem der junge Mann zunächst die angefallenen Fahrtkosten in Höhe von etwa 30 Euro überhaupt nicht bezahlen wollte, chauffierte ihn der Taxifahrer kurzerhand zur Polizei. (Foto: Symbolbild/dpa)
Schwäbische Zeitung

Teurer als angenommen dürfte die Taxifahrt für einen 20-Jährigen werden, die er am frühen Sonntagmorgen in Friedrichshafen antrat. Nachdem der junge Mann zunächst die angefallenen Fahrtkosten in Höhe von etwa 30 Euro überhaupt nicht bezahlen wollte, chauffierte ihn der Taxifahrer kurzerhand zur Polizei, heißt es im Polizeibericht. Hier gab der 20-Jährige mehrfach unrichtige Personalien an und leugnete zunächst, einen Ausweis dabei zu haben. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten schließlich den Personalausweis, der die wahre Identität ans Licht brachte. Neben den angefallenen Fahrtkosten wird der 20-Jährige nun zusätzlich mit einem empfindlichen Bußgeld für die falsche Personalienangabe gegenüber von Amtspersonen rechnen müssen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen