„Tabletklasse“ feiert Abschluss

 Das ist der diesjährige Abschlussjahrgang der zweijährigen Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) an der Hugo-Eckener-Schule.
Das ist der diesjährige Abschlussjahrgang der zweijährigen Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) an der Hugo-Eckener-Schule. (Foto: Hugo-Eckener-Schule)
Schwäbische.de

Der diesjährige Abschlussjahrgang der zweijährigen Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) an der Hugo-Eckener-Schule hat sein erfolgreiches Bestehen der Mittleren Reife (Fachschulreife) gefeiert. Die Absolventinnen und Absolventen hatten sich die Feier verdient, denn die Abschlussprüfung war anspruchsvoll und umfangreich, teilt die Schule in einem Bericht mit.

Bemerkenswert sei ebenfalls, dass beinahe alle Schülerinnen und Schüler bereits eine Zusage für eine weiterführende Schule oder einen Ausbildungsvertrag unterschrieben haben. Schulleiterin Sabine Harsch gratulierte den stolzen Absolventinnen und Absolventen und betonte, dass das Durchalten in schwierigen Zeiten die Grundlage für die weitere berufliche und schulische Entwicklung ist: „Sie haben gezeigt, dass Sie auch unter anspruchsvollen Bedingungen ihren Weg erfolgreich gehen können.“

Die diesjährigen Abschlussklassen waren vom ersten Schultag an mit Tablets ausgestattet. Der Unterricht fand digital statt. „Für Sie als die ,Tabletklassen’ hat sich herausgestellt, dass durch das Tablet das lästige Bücherschleppen entfällt oder dass Sie schnell an Unterlagen kommen, sofern Sie mal an einer Unterrichtsstunde nicht teilnehmen konnten. „Wir alle hoffen, dass Sie nun richtig fit im Umgang mit den Tablets sind, und dass Ihnen diese Kenntnisse bei Ihrem weiteren Ausbildungsweg hilfreich sind“, betonte Harsch.

Auf dem Weg zur Mittleren Reife haben die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler zahlreiche Klassenarbeiten, Referate und zum Schluss die Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre und Büromanagement absolviert. Es bleiben aber nicht nur die fachlichen Kompetenzen, sondern auch wertvolle Fähigkeiten des digitalen Lernens und Arbeitens.

Schulleiterin Sabine Harsch, Abteilungsleiter Jürgen Weber, Pädagogische Leiterin Isabel Mayer, Klassenlehrerin Andrea Kaldonek und Klassenlehrer Philipp Riebler überreichten die begehrten Abschlusszeugnisse. Vier Schüler erhielten für ihre ausgezeichneten Leistungen einen Preis. Der Hugo-Eckener-Preis für die beste Jahrgangsleistung ging dieses Jahr an Daniele Poszler. Musiklaisch begleitet wurde die Feier vom Schlagzeug-Trio der Musikschule Meckenbeuren unter der Leitung von Claus Furchtner.

Die Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2022 der Wirtschaftsschule der Hugo-Eckener-Schule: 2a: Daniel Albrecht, Batuhan Alkan, Metehan Aydelik, Amelie Bichelmaier, Zorica Grozdanoska, Sophia Hartter, Emy-Maria Hoda, Ivan Ishutin, Noras Joumaa, Leonie Klein, Solène Mattmann, Fabian Mildenberger, Leyla Orhan, Leona Osmani, Dogus Özberk,Daniele Poszler, Sam Reckholder, Leonie Rundel, Leonie Schech, Yara Schloetmann, Julia Szymaszek, Cengiz Tuncer, Sirac Ulutürk; 2b: Anna-Lea Buchmann, Jennifer Eichwald, Birkan Ercan, Ilenia Errico, Khalil Gedro, Et´Hjon Hoxha, Simon Kanur, Dennis Komkow, Selina Kretschmer, Luiza Kroni,Timo Le Perf, Samuela Marcher, Melanie Markert, Landrin Ndombasi, Sven Rauter, Fabian Shala, Ewald Siebert.

Preise: Landrin Ndombasi, Dogus Özberk, Daniele Poszler, Leonie Rundel; Hugo-Eckener-Preisträger als Jahrgangsbester: Daniele Poszler

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie