Täter schlagen Scheibe ein undstehlen Waffen

Lesedauer: 3 Min
 Mit einem großen Wackerstein sollen die bislang unbekannten Täter die Fensterscheibe des Waffengeschäfts in der Häfler Schanzst
Mit einem großen Wackerstein sollen die bislang unbekannten Täter die Fensterscheibe des Waffengeschäfts in der Häfler Schanzstraße eingeschlagen haben. (Foto: Britta Baier)
Schwäbische Zeitung

Mit einem großen Stein haben am Montag gegen 23.45 Uhr zwei bislang unbekannte Männer die Scheibe eines Waffengeschäfts in der Häfler Schanzstraße eingeworfen und mehrere Luftdruckpistolen aus der Auslage entwendet. Nun ermitteln Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen in besonders schwerem Fall des Diebstahls gegen die Täter, die von Zeugen als „Jugendliche“ beschrieben werden.

Der Schreck sitzt auch am Tag danach noch in den Gliedern: Um kurz nach halb zwölf war zunächst der Alarm bei der Polizei losgegangen, kurz darauf wurde auch das Inhaberpaar Withum aus dem Schlaf gerissen. Zum zweiten Mal in 20 Jahren haben Einbrecher in der Nacht zu Dienstag das Geschäft heimgesucht. Mit einem großen Wackerstein hätten die bislang unbekannten Täter, die vermutlich zu Fuß unterwegs waren, die linke Fensterscheibe des Waffengeschäfts eingeschlagen und die Auslage im Fenster ausgeräumt. „Blitzschnell“ sei das laut Zeugen gegangen, berichtet die Inhaberin. Die genaue Schadenshöhe stehe derzeit noch nicht fest, wohl aber die Menge der erbeuteten Waffen: Fünf Luftdruckpistolen im Wert von insgesamt 700 Euro nahmen die Täter mit, bevor sie flüchteten.

Diese sollen laut der Zeugenaussagen beide rund 170 Zentimeter groß und dunkel bekleidet sein. Auffällig sei der mitgeführte farbige Rucksack gewesen.

Entwicklung der Straftaten in Baden-Württemberg

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen