SZ und Stadtmarketing Friedrichshafen starten Wettbewerb „Lokal & Digital“

Redakteur

Seit Monaten haben Lockdown und Pandemiebeschränkungen Einzelhandel, Handwerker und Dienstleister in Friedrichshafen fest im Griff. Die Händler mussten deshalb kreativ werden und besonders im digitalen Bereich aufrüsten. Mit dem Wettbewerb „Lokal & Digital“ wollen die Schwäbische Zeitung und das Stadtmarketing jetzt die beste Idee belohnen.

Gesucht werden Lösungen, bei denen die Stärken des lokalen Handels mit digitalen Strategien kombiniert werden. 

"Wir wollen, dass die Händler den digitalen Schwung aus der Krise auch in die Zeit danach mitnehmen", sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Thomas Goldschmidt.

 Thomas Goldschmidt ist Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH.
Thomas Goldschmidt ist Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH. (Foto: Alexander Tutschner)

Denn auch ohne Corona-Pandemie sei klar, dass Handel, Handwerk und Dienstleistung auch lokal bei den Kunden nur mit guten digitalen Auftritten punkten könnten. "Wer heute etwas kaufen will, bereitet seinen Einkauf digital vor, man schaut nach dem Angebot und informiert sich. In der Krise sind viele Anbieter kreativ geworden. Das wollen wir jetzt belohnen", so Goldschmidt. 

Abstimmung: Bestellen Sie regelmäßig online?

Dem Gewinner des Wettbewerbs winkt ein Crossmediales Werbebudget von Schwäbisch Media im Gesamtwert von 12.000 Euro, das von der Schwäbischen Zeitung und dem Stadtmarketing Friedrichshafen zur Verfügung gestellt wird. Damit wird eine auf den Gewinner maßgeschneiderte Kampagne für digitales und analoges Marketing erstellt. Die Umsetzung wird von der Schwäbischen Zeitung redaktionell begleitet.

In der Krise sind viele Anbieter kreativ geworden. Das wollen wir jetzt belohnen. 

Stadtmarketing-Geschäftsführer Thomas Goldschmidt

"Unser Verlag wird häufig noch rein mit den Printprodukten gleichgesetzt. Wir können unsere Kunden aber natürlich auch bei der digitalen Kommunikation bestens unterstützen und eine perfekt abgestimmte Kombination anbieten", sagt Claudia Hansbauer, Verlagsleiterin der Schwäbischen Zeitung in Friedrichshafen.

Claudia Hansbauer, Verlagsleiterin der Schwäbischen Zeitung Friedrichshafen.
Claudia Hansbauer, Verlagsleiterin der Schwäbischen Zeitung Friedrichshafen. (Foto: Lydia Schäfer)

Sie ist überzeugt, dass Online-Vermarktung im lokalen Bereich ein Muss ist - und viele Vorzüge gegenüber den großen Online-Versandhäusern bietet, weil man sich vor Ort gegenseitig kennt: "Die Händler vor Ort haben ja sozusagen schon die analoge Basis durch den direkten Kundenkontakt. Das können wir dann um die digitale Komponente erweitern." 

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können alle Geschäfte, Ladenhandwerker und Dienstleister mit Kundenverkehr in einem Laden in Friedrichshafen. Bei Filialbetrieben mit Sitz außerhalb von Friedrichshafen müssen auf den eingereichten Social-Media Kanälen oder Webseiten auch Inhalte speziell zur Filiale in Friedrichshafen zu finden sein.

Welche Konzepte werden gesucht?

Die Möglichkeiten sind hier offen. Kreative Konzepte können zum Beispiel sein: 

  • Live-Stream-Shopping/ Online-Personal-Shopping
  • Spezielle Social-Media-Aktivitäten
  • Streaming von Events für Kunden, etwa eine digitale Modenschau
  • Digitale Kundenbindungsinstrumente
  • Abbildung der Kundennähe auch im Web und das Anbieten von speziellen Services über die Webseite
  • Pfiffige Unternehmensdarstellung im Web
  • Speziell auf Stammkunden zugeschnittene Online-Verkaufsangebote („curated shopping“)

Die drei besten Bewerbungen werden von einer Fachjury gekürt. Ein Publikumsvoting kürt im Anschluss den Sieger.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Seit Tagen steigt der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Bodenseekreis. Darum wird ab Donnerstag die sogenannte „Notbremse“ gezogen.

Bodenseekreis zieht am Dienstag erneut Corona-Notbremse

Am Donnerstag, Freitag und Samstag lag der tagesaktuelle Inzidenzwert im Bodenseekreis über dem kritischen Wert von 100. Damit muss der Bodenseekreis wieder die Notbremse" ziehen. Sie gilt ab Dienstag, 13. April 2021, teilt das Landratsamt mit. 

Nach einem Werktag Informationsvorlauf gilt demnach ab Dienstag der Inzidenz-Status „über 100“ und die verschärften Schutzmaßnahmen.

Ab Dienstag sind

in Einzelhandelsgeschäfte des nicht-täglichen Bedarfs keine Terminvereinbarungen mehr möglich (nur noch Abholung ...

Projekt gegen Autoprotzer

Polizei kontrolliert Tuning-Szene in der Region und beschlagnahmt Autos

Die Ulmer Polizei hat in mehreren Landkreisen am Wochenende die Treffpunkte von sogenannten Autoposern kontrolliert. Dabei wurden etwa 60 Platzverweise ausgesprochen, wie die Beamten mitteilten.

So habe etwa in Biberach ein junger Mann auf dem Parkdeck eines Supermarkts vor etwa 20 Zuschauern Kreise mit seinem Wagen gedreht. In Herbrechtingen (Kreis Heidenheim) trafen sich am Freitagabend die Fahrer von rund 20 Autos auf einem Parkplatz.

Corona-Schnelltest

Corona-Newsblog: Bundesarbeitsminister plant Testpflicht für Betriebe

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 31.500 (386.719 Gesamt - ca. 346.300 Genesene - 8.912 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.912 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 134,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 248.800 (2.998.

Mehr Themen