Studio 17 zeigt „Vom Gießen des Zitronenbaums“ im Original mit Untertiteln

Lesedauer: 3 Min
 Eine Szene des Films.
Eine Szene des Films. (Foto: Neue Visionen Filmverleih)
Schwäbische Zeitung

Das Kino Studio 17 in Friedrichshafen zeigt am Donnerstag, 20. Februar, am Samstag, 22. Februar, Sonntag, 23. Februar und Montag, 24. Februar, den Film „Vom Gießen des Zitronenbaums“ im Original mit Untertiteln. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Film erzählt die Geschichte des Künstlers Elia, der aus Nazareth kommt und sich über Land und Leute doch sehr wundert. Schon der eigene Garten und seine Zitronenbäume sind vor den Begehrlichkeiten der Nachbarn nicht sicher. Bald bricht Elia auf, um anderswo heimisch zu werden und die seltsame Einsamkeit des kopfschüttelnden Beobachters hinter sich zu lassen. Er geht in jene Länder, wo die Frauen frei sind und die Kunst so schön tolerant, wo die Parks öffentlich sind und niemand nachbarliche Zitronen stiehlt. Elia wird zum Kundschafter in den westlichsten Metropolen, Paris und New York. Auf seinen Streifzügen durch die Räume des Urbanen gerät er zwischen aggressive Parkbesucher, ferngesteuerte Touristen, rollende Polizisten und bis an die Zähne bewaffnete Spaziergänger. Erneut muss sich Elia wundern, doch aus dem Wundern wird bald ein nur zu bekanntes Befremden. Auch hier ist die Welt aus den Fugen geraten, haust ein Schrecken in den Begegnungen. Immer kleiner wird die Mimik dessen, der als Heimatsuchender ankam und zur Teilnahmslosigkeit verurteilt ist. Und immer größer wird das Ausmaß des Absurden, das zu unserer Normalität geworden ist. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt fünf Euro. Reservierungen nicht möglich. Foto: Neue Visionen

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen