Die Polizei ermittelt gegen drei Männer, die in einen Streit um ein geplatztes Drogengeschäft verwickelt sind.
Die Polizei ermittelt gegen drei Männer, die in einen Streit um ein geplatztes Drogengeschäft verwickelt sind. (Foto: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Aufgrund von Unstimmigkeiten über ein Drogengeschäft ist es laut Polizeibericht am Montag gegen 9.30 Uhr in der Keplerstraße zu einem Streit zwischen zwei 28 und 36 Jahre alten Männern gekommen. Der Polizei zufolge wollte der Jüngere bei dem Älteren Betäubungsmittel kaufen, was von dem 36-Jährigen mit dem Hinweis verneint wurde, dass er seit einer polizeilichen Durchsuchung keine Ware mehr besitze. Daraufhin bedrohte der 28-Jährige den Älteren mit einem Metallhaken. Nachdem ein weiterer Bewohner der Unterkunft eingriff, entfernte sich der 28-Jährige. Um für eine erneute Konfrontation gewappnet zu sein, bewaffneten sich der 36-Jährige und der 41-jährige Mitbewohner mit Schreckschusswaffen und zeigten sich damit in der Unterkunft. Nachdem Zeugen darauf aufmerksam geworden waren, alarmierten diese die Polizei, die das Duo antreffen und vorläufig festnehmen konnte. Hier konnten auch die beiden Schreckschusswaffen sichergestellt werden. Gegen alle Beteiligten wurden Ermittlungen eingeleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen