Strecke London - Friedrichshafen feiert Comeback

Lesedauer: 2 Min
Ein Flugzeug der „Norwegian“: Die Airline soll demnächst auch in Friedrichshafen fliegen.
Ein Flugzeug der „Norwegian“: Die Airline soll demnächst auch in Friedrichshafen fliegen. (Foto: Steven Byles cc-by-sa 2.0 Wiki Commons)
Schwäbische Zeitung

Zum Jahresende soll die skandinavische Low-Cost-Airline „Norwegian“ Flüge von London nach Friedrichshafen anbieten.

Das meldet der Bodensee Airport. Die neue Linie soll sich vor allem an britische Skitouristen richten, die zum Skifahren in der Region anreisen. Doch auch Passagiere vom Bodensee können so künftig nach London fliegen.

Ersatz in Rekordzeit

Als Anfang Oktober Monarch Airlines, eine der traditionsreichsten britischen Touristikairlines, überraschend Insolvenz anmeldete, war davon auch die Strecke London-Friedrichshafen betroffen.

Dem Bodensee-Airport Friedrichshafen ist es nun gelungen, gemeinsam mit führenden britischen Ski-Reiseveranstaltern in Rekordzeit ein Ersatzangebot zu etablieren. Zwischen dem 23. Dezember und dem 16. April 2018 soll Norwegian die Strecke London (Gatwick) – Friedrichshafen mit einem wöchentlichen Flug bedienen. Zum Einsatz kommen Boeing 737-800 mit 189 Sitzen.

Weiterhin sollen British Airways und easyJet mit jeweils zwei Flügen pro Woche den Bodensee-Airport mit London-Gatwick verbinden.

Diese Flüge werden vor allem von britischen Skitouristen genutzt, können aber für Wochenendtripps nach London auch direkt gebucht werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen