Sternradwallfahrt: Hitze schreckt viele Radler ab

Lesedauer: 2 Min
Dekan Herbinger segnet nach dem Gottesdienst in St. Columban Fahrräder und Gläubige.
Dekan Herbinger segnet nach dem Gottesdienst in St. Columban Fahrräder und Gläubige. (Foto: Barbara Kunz)
Schwäbische Zeitung

Zu einer besonderen Fahrradtour hat das Team „Kirche on bike“ am vergangenen Sonntag, 30. Juni, die Freunde des Radsports eingeladen. Bei hochsommerlichen Temperaturen, die aber durch Fahrtwind und schattige Streckenabschnitte erträglich waren, ging die gemeinsame Ausfahrt aus den drei Gemeinden St. Columban, St. Maria und St. Magnus zum romanischen Schmuckstück, der Kapelle St. Ottmar und Oswald nach Frenkenbach bei Hagnau.

An den jeweiligen Startorten brachten die Gottesdienstbesucher zunächst ihre Fahrräder zur Segnung: Pfarrer Herbinger segnete scherzend auch die Gläubigen ohne Fahrrad, denn der Segen gilt ja auch den Fahrern selbst. An der Grillhütte in Kluftern sammelte sich die kleine Gruppe aus den drei Gemeinden – viele potenzielle Teilnehmer scheuten dann wohl doch die Hitze.

In Frenkenbach angekommen kühlten sich die Teilnehmer in der Kapelle bei einer kurzen Andacht, geleitet von Pastoralreferent Philip Heger, ab. Nach einem gemeinsamen Picknick lockte noch ein Eis in Hagnau, bevor jeder die Heimfahrt antrat. Eine schöne Tour, ein schönes Ziel und gutes Miteinander nahmen die Teilnehmer mit und hoffen fürs nächste Jahr auf stärke Beteiligung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen