David Hoppensack, Dario Aemisegger, Alain Luck und Boris Bischof (von links) haben die Erstüberquerung des Bodensees mit dem St
David Hoppensack, Dario Aemisegger, Alain Luck und Boris Bischof (von links) haben die Erstüberquerung des Bodensees mit dem Stand-Up-Paddle-Boards von Rorschach nach Friedrichshafen geschafft. (Foto: Fey)
crossmedia Volontärin

Angefangen hatte alles mit einer verrückten Idee – am Dienstag ging es schließlich ans Eingemachte: David Hoppensack, Dario Aemisegger, Alain Luck und Boris Bischof haben die Erstüberquerung des Bodensees mit dem Stand-Up-Paddle-Boards von Rorschach nach Friedrichshafen geschafft.

Erstüberquerung: Mit dem Stand Up Paddle über den See
Es hat mit einer verrückten Idee angefangen, heute ging es ans Eingemachte: Vier Männer haben sich vorgenommen, mit dem Stand Up Paddle den Bodensee an seiner breitesten Stelle zu überqueren und von Rohrschach in der Schweiz bis nach Friedrichshafen zu paddeln. Ob sie es geschafft haben, sehen Sie gleich, nach einer kurzen Unterbrechung.

Drei Stunden und 43 Minuten waren die vier unterwegs. Auf der gut 21 Kilometer langen Strecke hatten die Paddler zwischendurch auch mal mit bis zu einem Meter hohen Wellen zu kämpfen. Bis auf ein paar kurze Trinkpausen am Begleitboot hielten sie tapfer durch und paddelten sich bis nach Friedrichshafen vor. Bei der Ankunft im Hafen war den Männern die Freude und Erleichterung deutlich anzusehen:

„Das werde ich so schnell nicht vergessen, es war wirklich ein einmaliges Erlebnis“, sagte Initiator Aemisegger.

Sportler überqueren den Bodensee auf dem Stehpaddelbrett
Vier Schweizer Sportler überqueren den Bodensee auf dem Stehpaddelbrett. (Foto: Cyrill Schlauri/rausch.ch / DPA)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen