Weil die Stadt einen Online-Wegweiser herausbringen möchte, ist die Verwaltung auf der Suche nach Still- und Wickelmöglichkeiten
Weil die Stadt einen Online-Wegweiser herausbringen möchte, ist die Verwaltung auf der Suche nach Still- und Wickelmöglichkeiten. (Foto: thv)
Schwäbische Zeitung

Eltern sind froh, wenn sie unterwegs eine komfortable und hygienische Möglichkeit finden, ihre Babys frischzumachen. Wer sich mit seinem Baby in der Innenstadt, den Stadtteilen oder Ortschaften aufhält und nach einer Still- oder Wickelmöglichkeit sucht, wird nicht immer fündig. Die Stadt möchte daher einen Online-Wegweiser herausgeben, in dem die Still- und Wickelmöglichkeiten aufgeführt sind. Wer bereits Still- und Wickelplätze oder Spielecken in seinen Geschäftsräumen hat oder einrichten möchte, kann sich melden.

Dies können Geschäfte, Restaurants, Buchläden, Modehäuser, Behörden, Arztpraxen, Familientreffs und andere Institutionen sein, schreibt die Häfler Stadtverwaltung in der Pressemitteilung. Die Adressen werden dann in einem Online-Wegweiser auf www.friedrichshafen.de veröffentlicht. Wer in seinem Geschäft oder seiner Einrichtung eine Still- und Wickelmöglichkeit oder einer Spielecke bereits anbietet oder einrichten möchte, kann sich direkt an die Familienbeauftragte der Stadt Friedrichshafen, Tanja Abele, wenden.

Um die Meldung für die Informanten so einfach wie möglich zu machen, wurde ein Formular entwickelt, in dem alle notwendigen Daten ausgefüllt werden müssen: Name und Adresse; ist der Zugang barrierefrei oder nicht; ist die Still- und Wickelmöglichkeit in einem separaten Raum oder in einem Raum, zu dem gleichzeitig mehrere Personen Zugang haben; ist die Still- und Wickelmöglichkeit nur für Frauen oder für Frauen und Männer zugänglich; gibt es eine Spielecke und ist Spielmaterial vorhanden. Das Formular ist im Internet unter www.friedrichshafen.de/stillenundwickeln abrufbar.

Damit es bereits an der Eingangstüre sichtbar wird, dass eine Still- und Wickelmöglichkeit vorhanden ist, wird es für die Geschäfte, Praxen und Einrichtungen einen Aufkleber geben, der im Eingangsbereich angebracht werden kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen