Sportfreunde steigen in die 2. Bundesliga auf

Lesedauer: 2 Min

Die Sportfreunde Friedrichshafen spielen in der nächsten Saison in der 2. Sportkegel-Bundesliga Süd-West.
Die Sportfreunde Friedrichshafen spielen in der nächsten Saison in der 2. Sportkegel-Bundesliga Süd-West. (Foto: ssuaphoto)

Die Kegler der Sportfreunde Friedrichshafen spielen in der neuen Saison in der 2. Bundesliga Süd-West. Das Team um Mannschaftsführer Darko Lotina setzte sich bei den Aufstiegsspielen am Samstag in Önsbach (Ortenau-Kreis) gegen Unterhammerbach und Durach durch. Als zweite Mannschaft schafft auch Unterhammersbach den Sprung in Liga zwei.

„Wir haben mehr trainiert und haben uns auf diese Spiele fokussiert“, sagte Zdravko Lotina. Am Ende hatten die Sportfreunde 7096 Holz, Unterhammersbach 7029 und Durach 6888. Es zählte nur die Gesamtholzzahl. Alle Mannschaften mussten zwei Spiele in Folge absolvieren. Die Spieler hatten nur 30 Minuten Pause.

Auf der Sechs-Bahn-Anlage verfolgten mehr als 150 Zuschauer die spannenden Partien. „Die Stimmung war gut und das hat uns zusätzlich gepusht“, betonte Zdravko Lotina.

Bester Spieler des Turniers war der Unterhammersbacher Frederic Koell mit 638 Holz. Vier Spieler der Sportfreunde übertrafen im ersten Durchgang die 600er-Marke. Diese guten Ergebnisse waren die Grundlage für den späteren Sieg.

An den Aufstiegsspielen nahmen die Meister der Verbandsliga Bayern, Baden und Württemberg teil. Die Sportfreunde waren die vergangenen drei Jahre in der Verbandsliga immer vorne mit dabei. Im ersten Jahr wurde das Team Dritter, im zweiten Jahr Vizemeister und in der abgelaufenen Saison gelang die Meisterschaft. In der neuen Saison müssen die Sportfreunde längere Fahrten hinnehmen. „Das wussten wir vorher, aber der sportliche Reiz überwiegt“, sagt Lotina.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen