Spitzenspiel in Langenargen: FVL erwartet Tannau

Lesedauer: 3 Min

In der Fußball-Kreisliga B4 steht am 14. Spieltag das Spitzenspiel zwischen dem FV Langenargen und dem SV Tannau auf dem Programm. das Hinspiel gewann Spitzenreiter FVL mit 4:2.

In der Bewertung der Partie gibt es im Vorfeld unterschiedliche Meinungen. Während der SV Tannau (24 Punkte) von einem Schlüsselspiel spricht, ist die Partie für den FVL (27) eine von vielen. „Ich denke, dass wir einen guten Tag haben müssen, um Langenargen zu schlagen. Wer am Sonntag gewinnt, der erarbeitet sich einen Vorteil hinsichtlich der Meisterschaft“, sagt Tannaus Abteilungsleiter Josef Gindele. „Es wird sicherlich ein spannendes Spiel, aber es gibt keine Vorentscheidung hinsichtlich Platz eins. Es folgen noch weitere wichtige Partien“, betont FVL-Trainer Michael Wölfle.

Der TSV Eschach II könnte als Vierter einer der Nutznießer sein 22), wenn beide Mannschaften sich die Punkte teilen. Zu Gast bei der Landesligareserve ist der tabellenletzte SC Bürgermoos. Alles andere als eine Sieg wäre eine faustdicke Überraschung. Kosova Weingarten steht auf Platz drei (24) und hofft, dass das Spitzenspiel unentschieden endet. Allerdings muss Kosova seine Partie beim TSV Schlachters II gewinnen. Das Hinspiel endete knapp mit 2:1 für Kosova. Der Siegtreffer fiel nach 84 Minuten durch Marco Jannuzzi.

Ebenfalls in Lauerstellung sind die beiden Teams Kehlen II und der SV Ettenkirch. Beide Mannschaften haen zwar erst 17 Punkte, aber bei der Ausgeglichenheit der Liga könnte für beide Teams noch etwas gehen. Kehlen II erwartet den TSV Oberreitnau und Ettenkirch muss zur SGM Hergensweiler. Beide Teams gewannen die Hinspiel deutlich. Kehlen II setzte sich mit 3:0 durch, Ettenkirch gewann sogar zweistellig: Am Ende hieß es 11:0. Zur Halbzeit hieß es bereits 8:0.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen