Mittels eines solchen Multicopters hat ein Unbekannter eine Frau in der Karlstraße beobachtet.
Mittels eines solchen Multicopters hat ein Unbekannter eine Frau in der Karlstraße beobachtet. (Foto: dpa)

Ein Unbekannter hat eine Häflerin, Mitte 50, in ihrer Wohnung mittels einer Drohne beobachtet. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen“.

Die Frau war ziemlich überrascht, als sie am frühen Dienstagmorgen in ihrer Wohnung in einem höhergelegenen Stockwerk in der Karlstraße zu Bett gehen wollte, vorher aber noch zur Balkontür ging. Etwa eineinhalb Meter vor ihren Augen schwebte ein sogenannter Multicopter, eine Flugdrohne, an der eine Kamera in Betrieb war.

Als die Frau auf den freien Platz bei der Mole schaute, erkannte sie einen etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann mit einer Fernsteuerung. Der entdeckte Spanner steuerte laut Polizeibericht sein Fluggerät zu sich, nahm es unter den Arm und flüchtete in Richtung Salzgasse.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Altstadt, Telefon 07541 / 289 30, entgegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen